EnBW Energie Baden Württemberg AG

Verschiebung unseres Pressegesprächs zum Thema Gas-Kooperation ENI / EnBW
GVS

    Karlsruhe (ots) -
    
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Kolleginnen und Kollegen,
    
    die Umsetzung der Verhandlungsergebnisse über den Erwerb der
Gasversorgung Süddeutschland GmbH (GVS) durch ENI/EnBW in
Vertragsformulierungen dauert noch an. Zu klären sind noch Details
künftiger Lieferbeziehungen.
    
    Die für heute abend geplante Unterzeichnung der Verträge muß also
verschoben werden. Entsprechend verschiebt sich auch der Zeitpunkt
unseres Pressegesprächs über das Konzept und die Ziele der künftigen
Gas-Kooperation von ENI und EnBW - und der wichtigen Rolle, die dabei
der GVS zugedacht ist.
    
    Wir werden das Pressegespräch zeitnah zur Vertragsunterzeichnung
neu terminieren - und Sie so rasch wie möglich dann erneut einladen.
    
    Mit freundlichen Grüßen
    
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG
    Unternehmenskommunikation
    
    gez. Klaus G. Wertel
    
ots Originaltext: EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (07 21) 63-1 43 20
Telefax: +49 (07 21) 63-1 26 72
unternehmenskommunikation@enbw.com
www.enbw.com

Original-Content von: EnBW Energie Baden Württemberg AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EnBW Energie Baden Württemberg AG

Das könnte Sie auch interessieren: