EnBW Energie Baden Württemberg AG

Mehr Energie mit neuem Wetter
EnBW - Die Energie AG präsentiert das neue "Tagesthemen"-Wetter im Ersten

Karlsruhe (ots) - Ab April kommt das Wetter nach den "Tagesthemen" im Ersten von Jörg Kachelmann mit seiner Firma MeteoMedia. Der Wetterbericht wird damit als eigenständiger Teil von den Nachrichten abgekoppelt. Als Sponsor des neuen Wetterberichts konnte EnBW gewonnen werden. "Wir sind froh, mit EnBW einen seriösen und ‚energiegeladenen' Partner gefunden zu haben", so Dr. Günter Struve, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen. Gerhard Goll, Vorstandsvorsitzender der EnBW Energie Baden Württemberg AG bringt es auf den Punkt: "Wie auch im Strommarkt wollen wir mit diesem Engagement eine Vorreiterrolle übernehmen. Und als erster Partner mit dem Wetter-Presenting nach den Tagesthemen stellen wir dies wiederum unter Beweis. Denn das Wetter gehört zum täglichen Leben, wie der Strom aus der Steckdose." Für die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist das der zweite Coup in diesem Jahr. Neben dem Engagement als erster offizieller Förderer der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006TM wird die EnBW also auch im Ersten den Wetterbericht nach den "Tagesthemen" präsentieren. "Schnell, pfiffig und mutig sein - ist schließlich unsere Devise. Und das wollen wir auch zeigen", so Gerhard Goll. So wird auch der pfiffige Jerry ab 8. April nach den Tagesthemen die Zuschauer auf das Wetter einstimmen. Zum Hintergrund: Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist Deutschlands drittgrößtes Energieunternehmen und ist in zwölf Ländern mit 20 Vertriebsbüros und Repräsentanzen tätig. Der Umsatz der EnBW stieg im Geschäftsjahr 2001 um rund 34 Prozent von 5,8 auf 7,8 Milliarden Euro. ots Originaltext: EnBW AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Ansprechpartner für Journalisten: Klaus G. Wertel, Unternehmenssprecher EnBW AG Telefon: 0721 / 63- 1 43 20 Claudia Scheibel, Pressesprecherin ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH Telefon: 0170 / 783 60 17 Original-Content von: EnBW Energie Baden Württemberg AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: