Interhyp AG

Anschlussfinanzierung in Angriff nehmen
31. Dezember oftmals als Stichtag für Kreditende
Wie besonders Immobilienbesitzer durch Angebotsvergleich und Niedrigzinsen sparen können

München (ots) - Beim Haus- oder Wohnungskredit lassen sich oftmals noch bis zum Jahresende Sparchancen nutzen. Wer zum Beispiel im Jahr 2006 seine Immobilienfinanzierung abgeschlossen hat, musste sich meist mit Zinssätzen von 4,5 Prozent und höher zufrieden geben - und damit über drei Prozent mehr als heute bezahlen. "Wenn die Zinsbindung des bestehenden Vertrags in den nächsten Monaten abläuft, ist jetzt der richtige Moment, um aktiv zu werden und einen Angebotsvergleich zu starten", erklärt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, Deutschlands größtem Vermittler privater Baufinanzierungen.

Zum 31. Dezember enden in Deutschland wieder die Sollzinsbindungen von Tausenden Immobilienkrediten. Zwar werden Baufinanzierungsverträge generell zu jedem Zeitpunkt innerhalb eines Jahres geschlossen. In der Vergangenheit haben Kreditnehmer aber Finanzierungen, die ohnehin geplant waren, oft ins laufende Jahr vorgezogen, etwa weil sich Rahmenbedingungen zum Jahreswechsel änderten. Daher enden viele Verträge zum Jahresende. Interhyp rät, nicht ungeprüft auf das Verlängerungsangebot der bisherigen Bank einzugehen, sondern zu vergleichen. "Die Bestkonditionen sind mit unter 1,0 Prozent für zehnjährige Anschlussdarlehen historisch günstig. Wenn die Sollzinsbindung bald ausläuft, sollten Darlehensnehmer die Chance nutzen, die Zinskosten mit einem neuen Vertrag zu senken", rät Goris.

Ein Beispiel: Hauskäufer, die Ende 2006 ein zehnjähriges Baudarlehen über 200.000 Euro aufgenommen haben, zahlten in den vergangenen zehn Jahren rund 4,3 Prozent Zinsen pro Jahr. Bei einer zweiprozentigen Anfangstilgung betrug die Rate für ihren Kredit monatlich 1.050 Euro. Nimmt der Darlehensnehmer für die verbliebene Restschuld nun ein zehnjähriges Darlehen als Anschlussfinanzierung zu 1,0 Prozent pro Jahr auf, lässt sich der Zins fast vierteln und die Tilgungsrate entsprechend erhöhen. Behält der Darlehensnehmer die aktuelle Monatsrate bei, d.h. er investiert die Zinskostenersparnis vollständig in die Tilgung, kann er seine Restschuld nach der Anschlussfinanzierung um gut 40.000 Euro verringern.

Anschlussfinanzierer, die ihren Vertrag noch vor der Weihnachtspause unter Dach und Fach haben möchten, sollten sich nicht zu viel Zeit lassen: Erfahrungsgemäß dauert es einige Tage, bis der Darlehensnehmer die nötigen Unterlagen zusammenstellt und dem Baufinanzierungsexperten übergibt. Hat sich der Kunde für eine bestimmte Finanzierungslösung entschieden, benötigt die finanzierende Bank meist noch gut zwei Wochen zur Prüfung des Darlehensantrags.

Über die Interhyp Gruppe

Die Interhyp Gruppe mit den Marken Interhyp, die sich direkt an den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und institutionelle Partner wendet, hat 2015 ein Baufinanzierungsvolumen von 16,1 Milliarden Euro erfolgreich bei ihren mehr als 400 Bankpartnern platziert. Damit ist die Interhyp Gruppe der größte Vermittler für private Baufinanzierungen in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter und ist an 103 Standorten persönlich vor Ort für seine Kunden und Partner präsent.

Pressekontakt:

Heidi Müller, Pressesprecherin, Telefon (089) 20 30 7 - 13 05, 
E-Mail: heidi.mueller@interhyp.de; www.interhyp.de
Original-Content von: Interhyp AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Interhyp AG

Das könnte Sie auch interessieren: