Interhyp AG

EZB-Entscheid: Immobilienkredite können auch im Herbst günstig aufgenommen werden
Interhyp: Konditionen für Immobilienkredite weiterhin unter zwei Prozent

München (ots) - Weil die Europäische Zentralbank bei ihrer Sitzung am 2. Oktober keine Änderung ihres geldpolitischen Kurses bekanntgegeben hat, bleiben die Finanzierungsbedingungen für Immobilienkäufer auch in den kommenden Monaten gut. "Vor dem Hintergrund der Deflationsangst sowie den verhaltenen Konjunkturdaten ist zumindest kurzfristig keine Trendwende an den Märkten in Sicht - wodurch Banken Immobiliendarlehen weiterhin günstig refinanzieren können", sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, Deutschlands führendem Vermittler privater Baufinanzierungen. Bei Zinssätzen von unter zwei Prozent können Immobilienkäufer derzeit mit einer Monatsrate von 1.000 Euro ein Darlehen von rund 310.000 Euro aufnehmen.

Trotz der historischen Leitzinssenkung Anfang September auf 0,05 Prozent und der Ankündigung zum Ankauf von Kreditverbriefungen hat sich die konjunkturelle Stimmung in Europa in den vergangenen vier Wochen nicht verbessert. Im Gegenteil: Wie das europäische Statistikamt mitteilte, ist die Inflationsrate im September auf 0,3 Prozent zurückgegangen. Mit ihr gab die Gemeinschaftswährung Euro nach, die nach Bekanntgabe der Daten Ende September nur noch 1,26 Dollar kostete - so wenig wie seit zwei Jahren nicht mehr.

Auch in Deutschland trübt sich die Stimmung ein. Mit derzeit 0,8 Prozent hält sich die Inflationsrate in Deutschland zwar über dem europäischen Durchschnitt - jedoch markiert dies auch den niedrigsten Stand seit vier Jahren. Der geringe Preisauftrieb ist neben gesunkenen Energiepreisen auf eine nachlassende Kauflaune zurückzuführen. Die Konflikte im Nahen Osten und der Ukraine verunsichern die Verbraucher im Lande. Trotz erster Wolken am deutschen Konjunkturhimmel genießt Deutschland im Vergleich zu den Nachbarländern weiterhin ein hohes Vertrauen bei den Investoren. Entsprechend gefragt bleiben Staatsanleihen und Pfandbriefe. Die zehnjährigen Pfandbriefrenditen sind mit aktuell 1,2 Prozent historisch niedrig und sorgen für günstige Refinanzierungsbedingungen bei den Banken und niedrige Zinsen bei Immobiliendarlehen.

Interhyp rät mit Blick auf das aktuelle Zinsniveau, die niedrigen Konditionen langfristig festzuschreiben. Dafür eignen sich Zinsbindungen von zehn, 15 oder 20 Jahren. "Unabhängig davon empfehlen wir mit hohen Tilgungsraten von mindestens zwei, besser drei Prozent zu beginnen", erklärt Goris.

Über die Interhyp Gruppe

Die Unternehmen der Interhyp Gruppe mit den Marken Interhyp, die sich direkt an den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und institutionelle Partner wendet, haben 2013 ein Baufinanzierungsvolumen von 8,9 Milliarden Euro erfolgreich bei ihren mehr als 400 Bankpartnern platziert. Damit ist die Interhyp Gruppe der größte Vermittler für private Baufinanzierungen in Deutschland.

Die Interhyp Gruppe beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter und ist an derzeit 73 Standorten persönlich vor Ort für ihre Kunden und Partner präsent.

Pressekontakt:


Heidi Müller, Leiterin Public Relations, Telefon (089) 20 30 7 - 13
05, E-Mail: heidi.mueller@interhyp.de; www.interhyp.de

Original-Content von: Interhyp AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Interhyp AG

Das könnte Sie auch interessieren: