SM WIrtschaftsberatungs AG

ots Ad hoc-Service: SM Wirtschaftsberat. AG SM Wirtschaftsberatungs AG: Prognose für das Gesamtjahr 2000 wird aufgrund außerordentlicher Faktoren verfehlt

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Stuttgart (ots Ad hoc-Service) - Der Stuttgarter Finanzdienstleister SM Wirtschaftsberatungs AG (WKN:723 870) wird das geplante Vorsteuerergebnis von 10 Mio, DM für das Jahr 2000 nicht erreichen. Aufgrund der crashartigen Entwicklung an den Aktienmärkten, sind im Bereich der Wertpapiere und Beteiligungen aus Vorsichtgründen Abschreibungen vorzunehmen, die eine Erreichung der eigenen Prognosen unrealistisch erscheinen lassen. Da die SM Wirtschaftsberatungs AG nicht von der bisherigen konservativen Bilanzierungspolitik abweichen wird, sind die Abschreibungen im Wertpapier- und Beteiligungsbereich unvermeidlich, so daß aus heutiger Sicht das Vorjahresergebnis von 5.1 Mio. DM nicht erreicht werden wird. Aufgrund der niedrigeren Wertansätze dürften sich die geplanten Steueränderungen bei einer Normalisierung der Lage am Aktienmarkt, im Beteiligungsbereich ab dem Jahre 2002 dann aber deutlich positiver auf das Ergebnis auswirken. Die dramtischen Dimensionen, die die Entwicklung an den Aktienmärkten genommen hat, zeigt sich exemplarisch an drei Wertpapierpositionen, von denen die SM Wirtschaftsberatungs AG nach eingehender Prüfung fundamental überzeugt war/ist: Haitec, Eurobike und Baader. Der IT-Dienstleister Haitec wird aktuell nur noch mit dem ca. 0,2 fachen Umsatz des Jahres 2000 bewertet. Das als konservativ geltende Unternehmen Eurobike mußte heute in einer Ad-Hoc-Meldung mitteilen, daß das Ergebnis nicht 35 Mio. DM, sondern nur 5-10 Mio. DM beträgt. Die Baader-Aktie notiert bei aktuell knapp 15 Euro, nur noch leicht über dem ausgewiesenen Eigenkapital und hat damit ein für die SM Wirtschaftsberatungs AG schwer nachvollziehbares Bewertungsniveau erreicht. In allen anderen operativen Bereichen der SM Wirtschaftsberatungs AG, außerhalb des Eigenhandels, verlief das Wachstum planmäßig. Die schwache Entwicklung der Aktienmärke hat ironischerweise sogar zu einem steigenden Bedarf an qualifizierter Beratung und damit zu steigenden Kundenzahlen geführt. Die SM Wirtschaftsberatungs AG wird statt Mitte Februar 2001 bereits Mitte Januar 2001 die Planzahlen für die Jahre 2001 und 2002 veröffentlichen. Das angestrebte operative Wachstum der SM Wirtschaftsberatungs AG in Höhe von 35 % p.a, wird auch in den kommenden Jahren zu erreichen sein. So geht z.B. der Ausbau der Mitarbeiter im Bereich Vermögensverwaltung planmäßig voran. (Ansprechpartner Carsten Maser, Tel. 07031 / 4100-120, Fax 07031 / 4100-530, carsten.maser@sm-ag.de) Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: SM WIrtschaftsberatungs AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: