SM WIrtschaftsberatungs AG

Große Nachfrage nach Aktien der SM Beteiligungs AG
Neue Beteiligungsgesellschaft im 1. Quartal 2000 geplant

Stuttgart (ots) - Innerhalb kürzester Zeit hat die SM Wirtschaftsberatungs AG, Stuttgart, die 4,3 Millionen zum Verkauf stehenden Aktien der Tochtergesellschaft SM Beteiligungs AG zum Preis von 1,27 Euro (Nennwert 1 Euro) verkauft. Die restlichen 700.000 Aktien verbleiben wie vorgesehen im Besitz der Wirtschaftsberatungs AG. Die Nachfrage nach den Aktien überstieg das vorhandene Volumen. Aufgrund des hohen Interesses bereitet die SM Wirtschaftsberatungs AG die Gründung einer weiteren Beteiligungsgesellschaft im ersten Quartal 2000 vor. In Form eines Fonds vereint die SM Beteiligungs AG Anteile von wachstumsstarken Unternehmen, von denen die ersten bereits in 2000 ihren Börsengang planen. Derzeit hält das Unternehmen Aktien an der dtg Deutsche Telefon AG, der Euwax Broker AG und der Lang & Schwarz AG. Über weitere Beteiligungen wird aktuell verhandelt. Die SM Wirtschaftsberatungs AG Der Stuttgarter Finanzdienstleister SM Wirtschaftsberatungs AG ist in den Geschäftsbereichen Privat- und Firmenkundenberatung, Immobilien sowie im Beteiligungsgeschäft (Brückenfinanzierung, Emissionsberatung bis hin zur Börseneinführung) tätig. Im vergangenen Jahr hat sich die Aktie des Unternehmens (WKN 723 870) mit einer Wertsteigerung von weit über 300 Prozent sehr positiv entwickelt. Für 1999 erwartet das Unternehmen eine Gewinnsteigerung von 76 Prozent auf mindestens 4 Millionen Mark vor Steuern. ots Originaltext: SM Wirtschaftsberatungs AG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Herausgeber: SM Wirtschaftsberatungs AG, Ansprechpartner: Carsten Maser Ehrenhalde 11, 70192 Stuttgart, Tel. 0711 / 255 29 73, Fax 0711 / 255 29 70 sm-ag@t-online.de, www.sm-ag.de Redaktion: Baessler Kommunikation AG, Eva Sterzel Alte Schmelze 20, 65201 Wiesbaden, Tel. 06 11/1 82 91-13, Fax 06 11/1 82 91-20, info@baessler-ag.de Original-Content von: SM WIrtschaftsberatungs AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: