Hamburg Messe und Congress GmbH

Mit aktuellem und spannendem Programm: hamburger dialog
"Effizienz der Kommunikation: Neue Vielfalt - neue Chancen"
Am 8. und 9. Mai 2000 im CCH-Congress Centrum Hamburg

Hamburg (ots) - In insgesamt 35 Beiträgen, davon vier Plenen, zwei Fachworkshops, 14 Case Studies und Diskussionsrunden nehmen an den zwei Tagen des Hamburger Medienkongresses rund 140 Referenten und Moderatoren aus dem In- und Ausland zu aktuellsten Kommunikations-, Werbe-, Design- und Musikthemen Stellung. Ziel und Thema des 2. hamburger dialogs, 8. und 9. Mai im CCH, sind die möglichst umfassende Abbildung und Förderung der Branchenkonvergenz der Medien- und Kommunikationswirtschaft. Der Dialog zwischen den Branchen soll initiiert und unterstützt werden. Die Besucher, gleichermaßen Marketing-Entscheider, Werbefachleute, Programm-Macher oder Entscheider von Multimedia-Agenturen und Firmen, haben dabei die Möglichkeit, eigene Prioritäten zu setzen. Neu bei der 2. Auflage ist z.B. der Bereich Design: entwickelt in Kooperation mit hamburgunddesign und am Montag vom Audio Design bis zum Zeitungsdesign gewürdigt. Mit Matthias Döpfner, Chefredakteur der WELT oder Claude Letessier, Sounddesigner aus Paris und Ulrich Ende, Geschäftsführer N24, seien beispielhaft drei der vielen kompetenten Referenten herausgegriffen, die sich diesen Themen stellen. Neu auch, dass der hamburger dialog die Veränderung der Medienwelt aus dem Blickwinkel der Verlage unter die Lupe nimmt und Geschäftsführer und Chefredakteure von Hamburger Verlagen verstärkt präsent sind, beispielsweise die Verlags- und Redaktionsspitze der Financial Times, der Verlagsgeschäftsführer Publikumszeitschriften vom Axel Springer Verlag, der Objektleiter BRAVO Spezial von der Verlagsgruppe Bauer - um hier nur drei herauszugreifen. Einen weiteren Akzent setzt das hochkarätig besetzte und für die Strategie erfolgreicher Unternehmen immer wichtigere Thema Unternehmenskommunikation. Diskussionsrunden mit den Titeln: "Unternehmenskommunikation im E-Business-Zeitalter", "Corporate Publishing - Muss oder Mode" und "Wirtschaftsinformationen - Boomthema/Medien im Wettstreit" beleuchten dieses Thema am zweiten Tag des hamburger dialogs. Neu hinzugekommen sind zwei Fachworkshops: Am 8. Mai heißt das Thema des Fachworkshops, der in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Direktmarketing Verband (DDV) veranstaltet wird: "Basics für Integriertes Marketing", wobei es u.a. um Integrierte Kommunikation, Kosten- / Nutzenaspekte, organisatorische Voraussetzungen, Einbindung in die strategische Marketingplanung, um Wirkungsweise und Ergebnisse des Integrierten Marketing geht. Am 9. Mai geht es um Rechte Management und um die Grundlagen gewerblicher Schutzrechte. In Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Multimedia e.V. Hamburg sind Themen dieses Fachworkshops u.a.: ein Überblick über geschützte Rechte, Schaffung und Erwerb von Rechten, Schutz eigener Rechte, Grundzüge des Marken- und Urheberrechts und Vertragsgestaltung. Die Hamburgische Anstalt für Neue Medien wird am Dienstag in Saal 6 des CCH im Rahmen des 2. hamburger dialogs ihre 16. HAMburger Mediendebatte mit dem Titel "Rundfunk in Netzwerkkulturen. Technische Konvergenz und ihre Folgen für Kommunikationsprozesse" ausrichten. Sie spricht Medienpolitiker, Aufsichtsexperten und Entscheider an, die für die Vielfalt der Kommunikationswelt mitverantwortlich sind. Das Abschlussplenum am zweiten Kongresstag greift mit dem Titel "Kabel und Satelliten - Schlüssel der neuen Kommunikationswelt" das HAM-Thema auf und spannt den inhaltlichen Bogen zum hamburger dialog. Die 14 Case Studies präsentieren zahlreiche innovative Geschäftsideen und Ansätze - von deren ,Erfindern' engagiert vorgetragen. Als Beispiel sei die Präsentation von xipolis am Montagnachmittag genannt. Dieses Projekt wird den Markt der Lexikainformationen verändern und damit Einfluss nehmen auf den gesamten Prozess der Informationsbeschaffung. Der Initiator dieses Projekts, Florian Langenscheid, wird es vorstellen. Oder ein weiteres Beispiel: MCY aus New York gilt als eines der führenden Unternehmen, die den Musikmarkt im Internet entwickelt haben und mittlerweile weltweit operieren. Der Gründer und CEO Bernd Fritsche wird am Dienstagnachmittag sein Konzept unter dem Thema ,More Music? Boom und neue Vielfalt' vorstellen. Als Nachfrager und Diskussionspartner treten der Fachjournalist Michael Geffken und Jens Bley von iXL auf. Opening und Abendplenum am ersten Tag sind zwei Veranstaltungen, die durch namhafte Personen noch mehr Glanz bekommen. Joshua Meyrowitz ist Keyspeaker des Opening. Er ist Kommunikationswissenschaftler an der Universität of New Hampshire, Kolumnist in Newsweek und Autor der Bücher "Überall und Nirgends dabei" und "Wie Medien unsere Welt verändern", erschienen im Julius Beltz Verlag, die sich mit Wirklichkeit und Identität im Medienzeitalter beschäftigen. Meyrowitz wird mit dem ihm eigenen Scharfblick und Humor das Dachthema sezieren und Folgen und Fragen der neuen Kommunikationswelt aufgreifen. Dr. Thomas Middelhoff, Vorsitzender des Vorstandes der Bertelsmann AG, als Gesprächspartner von Manfred Bissinger, Chefredakteur DIE WOCHE, wird beim Abschlussplenum am ersten Tag seine Sicht der Kommunikationswelt präsentieren, Hintergründe zu den aktuellen Entscheidungen des Weltkonzerns und persönliche Eindrücke über den Zustand der sogenannten Mediengesellschaft liefern. Bewährtes wird beibehalten. Unter diesem Motto wird es - wie beim ersten Mal - das topaktuelle Thema geben. Frühestens drei Wochen vor dem hamburger dialog, kreiert von der Fachzeitschrift media&marketing, greift es im ersten Plenum am Dienstagmorgen ein Thema auf, das top-aktuell die Szene bewegt. Mit einer großen Medienparty in der Börse, zu der Hamburgs Erster Bürgermeister Ortwin Runde begrüßt, geht der erste Tag des hamburger dialogs zu Ende. Der zweite Abend bringt eine Überraschungsparty im CCH mit einer Internet-Jam-Session von Gottfried Böttger und der Preisverleihung des "Goldenen Hirschen in Gold" von der Werbe- und Ideenagentur Zum goldenen Hirschen. Zum hamburger dialog am 8. und 9. Mai im CCH werden rund 1 000 Teilnehmer erwartet. Der hamburger dialog findet künftig jährlich, Anfang Mai, statt, im nächsten Jahr am 14. und 15. Mai. ots Originaltext: Hamburg Messe & Congress GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Redaktion: Angelika Schennen, Tel. Hamburg (040) 3569 2445 schennen@hamburg-messe.de Weitere Informationen zum hamburger dialog finden Sie im Internet unter: www.hamburger-dialog.de Original-Content von: Hamburg Messe und Congress GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: