Hamburg Messe und Congress GmbH

"Leitungsbau Hamburg - Chance für die Wirtschaft"
Kongressprogramm im Internet

Hamburg (ots) - Unter der Adresse www.cch.de/leitungsbau-hamburg ist das Kongressprogramm des 6. Internationalen Kongresses Leitungsbau ab Mitte Januar im Internet abrufbar. Der Kongress Leitungsbau findet in diesem Jahr erstmals zusammen mit einer neuen Leitungsbau-Fachmesse statt, und zwar vom 23.-27. Juni 2000 auf dem Hamburger Messegelände; sein Motto lautet "Leitungsbau Hamburg - Chance für die Wirtschaft". Der Kongress sowie die Ausstellung werden am 23. Juni 2000 um 10.00 Uhr im CCH-Congress Centrum Hamburg eröffnet, anschließend findet ein Messerundgang statt. In den folgenden Tagen sind eine Vielzahl von Vorträgen, Plenarsitzungen, Diskussionsveranstaltungen, Firmensymposien und der Besuch von Demonstrationsbaustellen geplant. Themen des Kongresses sind u.a. * Ökonomisches Bauen von Leitungen in offener Bauweise * Ökonomisches Bauen von Leitungen in geschlossener Bauweise * Rohrstatik * Neue Betriebs- und Nutzungsformen der Kanalisation * Erfahrungen im internationalen Leitungsbau * Entwicklungen in der Mess- und Ortungstechnik * Sanierung * Synergieeffekte beim gemeinsamen Betrieb von Leitungsnetzen * Ausblicke ins 21. Jahrhundert Außerdem wird ein GSTT-Seminar für Netzbetreiber, eine Podiumsdiskussion zum Thema "Anwendungsbereiche grabenloser Technologien im Spezial-Tiefbau", sowie das Statusseminar des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMBF) zum Forschungsschwerpunkt "Umweltschonende Technologien zur Sanierung undichter Kanäle" durchgeführt. Erstmals wird in diesem Jahr der Kongress mit einer internationalen Fachmesse verbunden und aus diesem Grunde vom CCH-Congress Centrum Hamburg in die Hamburger Messehallen verlegt, wo bis zu 12 Hallen mit insgesamt ca. 32.000 m2 Netto-Ausstellungsfläche zur Verfügung stehen. Zu dieser Fachmesse sind sämtliche Branchen aus aller Welt eingeladen, die direkt oder indirekt mit dem Leitungsbau verbunden sind: Vom Erd- und Wasserbau sowie Tief-, Straßen- und Tunnelbau, über die Bau- und Werkstoffproduktion bis hin zur Prüf-, Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik und der Forschung und Entwicklung. Dieser weltweit bedeutendste und größte Kongress auf dem Gebiet des Leitungsbaus sowie die neue Fachmesse richten sich vorrangig an Kommunen und kommunale Verbände, Ver- und Entsorgungsbetriebe, Bau- und Umweltbehörden, wissenschaftliche Institute, Architekten- und Ingenieurbüros sowie an Studenten von Hoch- und Fachhochschulen. Aber auch die breite Öffentlichkeit ist eingeladen, sich auf der Fachmesse darüber zu informieren, wie moderne Tiefbautechniken heute durchgeführt werden können. Im Rahmenprogramm steht ein gesellschaftliches Großereignis: der Hamburg-Abend - ein Gala-Abend mit Show im CCH. Das Kongressprogramm, Informationen und Anmeldeunterlagen für den Kongress und die Fachmesse finden Sie im Internet unter www.cch.de/leitungsbau-hamburg, sie liegen aber auch in gedruckter Form vor und können direkt bei der CCH-Congress Organisation, Postfach 30 24 80, 20308 Hamburg, Tel: 040/3569-2244, Fax: 040/3569-2269, e-mail: leitungsbau.hamburg@cch.de angefordert werden. ots Originaltext: Hamburg Messe und Congress GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Verantwortlich: Juliane Papendorf CCH-Pressesprecherin Tel.: 040/3569-2446 Fax: 040/3569-2459 e-mail: papendorf@cch.de 6. Internationaler Kongreß Leitungsbau 2000 mit Fachmesse, 23.-27.6.2000 c/o Hamburg Messe und Congress GmbH Pressestelle Postfach 30 24 80 20308 Hamburg Tel.: 040/3569-2446 Fax: 040/3569-2459 Internet: http://www.cch.de/leitungsbau-hamburg e-mail: papendorf@cch.de Original-Content von: Hamburg Messe und Congress GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: