Air Berlin PLC

airberlin bringt Last Minute Urlauber noch in die Ferien
Tipps vom Touristik-Experten Detlef Altmann

Berlin (ots) - In acht der sechzehn deutschen Bundesländer sind die großen Ferien noch in vollem Gange. "Im Hinblick auf Last Minute Buchungen sind die Bundesländer mit den späten Sommerferien in einer privilegierten Lage", sagt Detlef Altmann, SVP Sales Touristic Services bei airberlin. "Auch außerhalb Deutschlands sind die Ferien vielerorts bereits vorbei, so dass viele Urlaubsregionen attraktive Angebote bieten. Auch das Wetter ist im südlichen Europa noch sehr angenehm", erläutert der Touristik-Experte.

airberlin bringt Kurzentschlossene und solche, die die Hauptreisewelle bewusst abgewartet haben, auch in den nächsten Wochen in hoher Frequenz in die beliebten Urlaubsdestinationen innerhalb Europas.

Nach Palma de Mallorca bietet airberlin 320 Flüge pro Woche ab vielen deutschen Flughäfen an. Die Lieblingsinsel der Deutschen wird ganzjährig von airberlin angeflogen und ist bereits jetzt für den Frühsommer 2015 buchbar. Mallorca ist und bleibt das wichtigste touristische Zielgebiet für airberlin.

Ibiza fliegt die Airline ab zwölf deutschen Flughäfen an. Wer im Urlaub statt Ruhe Entertainment sucht, ist Ende September anlässlich der sogenannten Closing Parties auf Ibiza richtig. Beschaulicher geht es auf Formentera zu: Mit der Fähre ist die beliebte Baleareninsel Formentera ab Ibiza mehrmals täglich gut erreichbar.

Auch die griechischen Inseln erfreuen sich in diesem Sommer wieder großer Beliebtheit bei deutschen Urlaubern. Besonders gut kann man den Spätsommer auf Kreta, Rhodos, Kos oder in der Region Thessaloniki genießen. Aufgrund ihrer angenehmen Temperaturen und Sonnenscheingarantie sind die Kanarischen Inseln im Spätsommer und Herbst stark nachgefragt. Sowohl nach Griechenland als auch auf die Kanaren hat airberlin in diesem Sommer ihr Flugangebot ausgebaut. Die Frequenzen nach Griechenland wurden im Vergleich zum Sommer 2013 um 13 Prozent auf bis zu 169 Flüge pro Woche erhöht. Die Frequenzerhöhung auf die Kanaren beträgt zwölf Prozent und ergibt somit 73 wöchentliche Verbindungen im Sommer 2014. "Die guten Buchungen nach Griechenland und auf die Kanaren zeigen uns, dass es die richtige Entscheidung war, ein größeres Flugangebot anzubieten. Da wir aktuell noch hochfrequent die Feriendestinationen anfliegen, gibt es nun zum Ende der Sommerferien durchaus gute Angebote für Kurzentschlossene", sagt Altmann.

Ab 18 Airports in Deutschland, Österreich und der Schweiz fliegt airberlin nach Antalya. Restplätze sind für einen Spätsommerurlaub noch zum Beispiel ab Dresden, Münster/Osnabrück, München, Nürnberg und Paderborn verfügbar.

Ab Düsseldorf ist airberlin die klare Nummer eins zu den italienischen Badedestinationen. Restplätze gibt es für die nächsten Wochen noch nach Catania, Cagliari und Olbia.

Wer kurzfristig verreisen möchte, kann sich auf www.airberlin.com/angebote, im Reisebüro sowie rund um die Uhr im Service Center von airberlin unter 030/ 3434 3434 (zum Ortstarif) über aktuelle Vakanzen informieren und buchen. Unter airberlinholidays.com kann die Urlaubsreise als Paket mit Flug und Hotel gebucht werden.

airberlin ist eines der führenden Luftfahrtunternehmen in Europa und fliegt im Jahr weltweit zu 171 Destinationen. Die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands beförderte im Jahr 2013 mehr als 31,5 Millionen Fluggäste. Durch die strategische Partnerschaft mit Etihad Airways, die zu 29,21 Prozent an airberlin beteiligt ist, und die Mitgliedschaft in der Luftfahrtallianz oneworld® verfügt airberlin über ein globales Streckennetz. Die Airline mit dem preisgekrönten Service bietet mit 18 Airlines weltweit Flüge unter gemeinsamer Flugnummer an. Die Flotte hat ein Durchschnittsalter von fünf Jahren und gehört zu den jüngsten und ökoeffizientesten in Europa.

Pressekontakt:

Melanie Schyja
Pressereferentin
Tel.: +49 30 3434 1500
Fax: +49 30 3434 1509
Mail: melanie.schyja@airberlin.com
www.airberlin.com
www.facebook.com/airberlin

Original-Content von: Air Berlin PLC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Air Berlin PLC

Das könnte Sie auch interessieren: