Air Berlin PLC

euro adhoc: Air Berlin PLC
Sonstiges
Air Berlin: Mehr als 2 Millionen Gäste im November Passagierwachstum nach Plan - Aber Probleme bei der Systemintegration

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Verkehrszahlen

06.12.2007

London, 6. Dezember. Zum siebten Mal in Folge hat Air Berlin mehr als zwei Millionen Passagiere in einem Monat befördert. Im November dieses Jahres reisten 2.048.196 Gäste mit Air Berlin (inklusive ihrer Tochtergesellschaften LTU und Belair). Das entspricht einem Zuwachs von 19,2 Prozent (11/2006, ebenfalls inkl. LTU und Belair: 1.718.787 Gäste). Die Auslastung der Flotte verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,5 Prozentpunkte auf 72,1 Prozent (11/2006: 68,6 Prozent). Der Umsatz pro angebotenem Sitzplatzkilometer (ASK) erhöhte sich um 1,36 Prozent von 4,35 auf 4,41 Eurocent.

Kumuliert stieg die Zahl der Passagiere in den ersten elf Monaten um 10,2 Prozent auf 25.958.556 Gäste. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 23.559.250 Passagiere an Bord gezählt. Die Auslastung verbesserte sich von Januar bis November 2007 um 1,5 Prozentpunkte auf 77,7 Prozent (2006: 76,2 Prozent).

Während das Passagierwachstum nach Plan verlief, blieb die Auslastung der Flotte im November jedoch hinter den Erwartungen zurück. Bei der Zusammenführung der Systeme zur Kapazitätssteuerung von Air Berlin und LTU gab es erhebliche technische Probleme. Diese hatten zur Folge, dass der ursprünglich vorgesehene Kapazitätsabbau für die Monate November und Dezember nicht in vollem Umfang realisiert werden konnte. Deshalb sind sowohl der Sitzladefaktor als auch die Yieldentwicklung nicht ausreichend positiv. Die einmaligen Belastungen für die beiden Monate belaufen sich auf einen unteren zweistelligen Euro-Millionenbetrag. Dies ist ein einmaliger Effekt, da die Systemintegration inzwischen vollzogen ist. Für das Jahr 2008 liegt Air Berlin mit der Kapazitätsanpassung im Plan. Diese Einmalbelastungen können voraussichtlich durch Einmalerträge abgedeckt werden, um das für 2007 anvisierte Jahresziel zu erreichen.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 06.12.2007 07:45:00
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Ingolf Hegner
Head of Investor Relations
+49 (0)30 3434 1532
ihegner@airberlin.com

Branche: Luftverkehr
ISIN: GB00B128C026
WKN: AB1000
Index: Classic All Share, Prime All Share, SDAX
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Börse München / Freiverkehr

Original-Content von: Air Berlin PLC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Air Berlin PLC

Das könnte Sie auch interessieren: