weeCONOMY AG

"wee" startet in Indonesien mit der Markterschließung Asiens

Strahlende Gesichter: Cengiz Ehliz (rechts im Bild) und Yudianto Tri nach der Vertragsunterzeichnung zum Einstieg des Cashback-Systems "wee" in den asiatischen Markt / Indonesien. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/122695 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter ...

Kreuzlingen/München/Jakarta (ots) -

   - Globalisierungsstrategie der weeCONOMY AG mit Lizenzvergaben für
     sieben neue Länder in 2017 
   - Einzigartiges Cashback-System "wee" soll
     Einkaufsverhalten in Asien verändern 
   - National Head Quarter (NHQ) Asien in Jakarta unter Führung von
     Unternehmer Yudianto Tri 
   - Visionär Cengiz Ehliz plant Mobile Payment für "wee" in der
     nächsten Ausbaustufe 

Jüngst in Europa und insbesondere in Deutschland erfolgreich gestartet - jetzt mit eindrucksvollem Impuls für die Globalisierung des Cashback-Systems "wee": Die Schweizer weeCONOMY AG setzt mit dem Markteinstieg in Indonesien ein deutliches Zeichen! Nach einem intensiven Ausschreibungs-Prozedere hat sich der in Jakarta beheimatete Multi-Unternehmer Yudianto Tri (50) gegen hochkarätige Wettbewerber durchgesetzt und vom Lizenzgeber den Zuschlag erhalten. weeCONOMY profitiert von diesem Deal nicht nur mit einer lukrativen Lizenzgebühr, sondern vielmehr noch von einem potenten Geschäftspartner, der kurzfristig ca. fünf Millionen USD in die Markterschließung des weltweit größten Inselstaates investieren wird. Zusätzlich werden die Schweizer im Rahmen ihrer Globalisierungsstrategie in 2017 noch Lizenzen für sechs weitere Länder vergeben, in denen "wee" mittelfristig eingeführt wird.

Cengiz Ehliz (46), Gründer und Mehrheitsaktionär begründet den strategisch gewählten Startpunkt für Asien analytisch: "Wir haben verschiedene asiatische Länder vor Ort intensiv analysiert und dann einen Schlüssel erarbeitet, der u.a. Einwohnerzahl, Kaufkraft, Online-Handelsvolumen, Handelsstruktur und Mobiltelefonie berücksichtigt. Nicht zu vergessen die Motivation ausgewählter Unternehmer, die mit unserem revolutionären Produkt arbeiten möchten. Dieser Koeffizient ist für Indonesien phantastisch! Wir haben uns bewusst gegen den Start in China oder Japan entschieden, die wir in der folgenden Globalisierung, mit den Erfahrungen aus Indonesien, gleichermaßen erfolgreich bearbeiten werden."

Mit dem Vollblut-Unternehmer Tri, zudem Wirtschaftspolitiker mit ausgewiesener Handelserfahrung, hat Ehliz für "wee" einen Partner gefunden, der exakt in das gewünschte Anforderungsprofil passt. "Unser neuer Lizenznehmer", so Ehliz, "ist mit seinen Reise- und Touristikunternehmen einer der erfolgreichsten Macher des Archipels und gleichermaßen seit über 10 Jahren in unterschiedlichsten herausragenden Funktionen der Industrie- und Handelskammer Jakartas aktiv. Zudem ist er Präsident des Einzelhandelsverbandes."

Bereits kurzfristig wird in Jakarta ein Soft-Launch als Test erfolgen, langfristig und nach erfolgreicher Marktdurchdringung soll dann auch in Indonesien die globale Vision des Mobile Payment, in Weiterentwicklung des M-Commerce, für "wee" umgesetzt werden. Derzeit arbeiten die Schweizer unter Hochdruck daran, das System des papierlosen Transfers von Zahlungen unter höchsten Sicherheitsstandards in ihr Cashback-System zu implementieren.

Indonesien ist einer der attraktivsten Konsumgütermärkte, das ist kein Geheimnis. Gemäß den Marktforschern von AC Nielsen war der marktwirtschaftlich organisierte Inselstaat 2015, gemessen am Optimismus seiner Konsumenten, der zweitattraktivste Markt der Welt. Für ein Cashback-System, das nicht auf Bonuspunkte setzt, sondern die Mission "Geld statt Punkte sammeln" lebt, bietet das mit Abstand größte Land Südostasiens herausragende Vorteile, die "wee" bei der Marktdurchdringung in Katalysatoren-Funktion befeuern werden.

Eine Bevölkerung von gut 260 Millionen Menschen, meist jung, lechzt nach Konsum und Aufstieg in die wachsende Mittelschicht. In den vergangenen Jahren ist die Wirtschaft vor Ort kontinuierlich um 6 % p.a. gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) liegt bei ca 3.400 USD pro Kopf, womit sich der Inselstaat innerhalb der ASEAN (Association of Southeast Asian Nations) deutlich vor Vietnam und den Philippinen positioniert.

"Ich und mein Team" freut sich Unternehmer Tri, "kennen die Anforderungen und Rahmenbedingungen, um "wee" erfolgreich in meiner Heimat zu platzieren. Die wachsende Online-Affinität in unserem Land, rasant steigende E-Mobility und E-Commerce tragen nachhaltig dazu bei, die Marke "wee" in Indonesien glänzen zu lassen. Der Wettbewerbsvorteil dieses einzigartigen Cashback-Systems, nämlich beim Einkauf im Onlinehandel erzielte wee für den Konsum im stationären Handel nutzen zu können, passt exakt auf die Rahmenbedingungen in unserem Land." Seine Ziele hat Tri ehrgeizig definiert: "Was spricht dagegen, wenn wir uns als erklärtes langfristiges Ziel 100 Millionen Menschen als Nutzer von "wee" für Indonesien vorstellen? Absolut nichts..."

Aktuell wird ein 20-köpfiges Team des neuen Lizenznehmers in der Münchener Niederlassung der weeCONOMY mit Schulungen intensiv eingewiesen und qualifiziert. Im Rahmen des folgenden Soft-Launches stehen die Spezialisten der weeCONOMY dann bei der Markteinführung in Indonesien Pate.

Der Privatkonsum bildet in Indonesien traditionell die wichtigste Stütze der Konjunktur - 50% fallen dabei auf Nahrungsmittel und Getränke. In den Großstädten wird der Einzelhandelssektor von den Super- und Hypermarktketten dominiert, die aber eher Kaufhäusern ähneln, da neben Nahrungsmitteln beispielsweise auch weiße Ware, Bekleidung, Möbel und Medikamente angeboten werden. Daneben wächst die Bedeutung der Shopping Malls. Allein in der Metropolregion Jakarta mit heute ca. 30 Millionen Einwohnern, werden bis 2019 über 20 neue Mega Malls eröffnen. Insbesondere auf dem Land haben die geschätzten 23.000 Convenience Stores eine herausragende Bedeutung bei der Versorgung. Insofern ist der Markt in Indonesien nahezu unbegrenzt für die erfolgreiche Einführung und Nutzung eines intelligenten, einfach handhabbaren Cashback-Systems, das den Einzelhandel stärkt und die Konsumenten in jeder Hinsicht profitieren lässt.

Medienkontakt:


weeCONOMY AG
Tilmann Meuser
c/o CP/CONSULT Consulting Services GmbH
Tel: 0201/890699-15; mobil: 0177/8095117
Mail: meuser@cp-cs.de

Über eine Veröffentlichung und die Zusendung des entsprechenden
Belegs würden wir uns sehr freuen.

Original-Content von: weeCONOMY AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: weeCONOMY AG

Das könnte Sie auch interessieren: