Kölner Verkehrs-Betriebe AG

KVB beendet Brandschutzsanierung in der Einkaufspassage unter dem Neumarkt
Auch Beleuchtung, Lautsprecher und Videoanlage wurden erneuert

Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) haben in den letzten neun Monaten die Sprinkleranlage in der so genannten "HUGO-Passage", der Zwischenebene in der U-Bahn-Station Neumarkt, saniert. Der Sanierungsbedarf war bei einer turnusmäßigen, gesetzlich vorgeschriebenen Überprüfung festgestellt worden. Die Arbeiten wurden innerhalb des vorgesehenen Zeitrahmens fertiggestellt. Das Budget von rund zwei Millionen Euro wurde eingehalten.

Die Fußgängerunterführung blieb während der gesamten Bauzeit offen, während die meisten Geschäfte nacheinander für jeweils drei bis vier Wochen schließen mussten. Ein detailgenauer Terminplan und eine enge Abstimmung mit den Ladenbesitzern sorgten für frühzeitige Planungssicherheit und geordnete Abläufe.

Verlässliche Kommunikation zwischen den Beteiligten

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Es wurden nicht nur rund 325 Meter Hauptleitungen und etwa 400 Sprinklerköpfe ausgetauscht, sondern auch alle Beleuchtungseinrichtungen und technischen Anlagen erneuert. Auch die Decke wurde neu gestrichen, so dass die Passage deutlich heller und freundlicher wirkt als vorher.

Der Abschluss der Arbeiten und die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten wurden jetzt bei einer kleinen Feier, zu der die Ladenbesitzer und alle am Projekt Beteiligten eingeladen waren, gefeiert. Ein paar unvorhergesehene Zusatzarbeiten werden noch in den ersten Januarwochen, jeweils in den Nachtstunden, erfolgen, so dass eine Beeinträchtigung für Kunden und Ladenbesitzer ausgeschlossen wird.

 
Original-Content von: Kölner Verkehrs-Betriebe AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: