Mymoria GmbH

Kondolieren im Internet - bei mymoria jetzt möglich

Berlin, 7. September 2017 - In Ruhe Abschied nehmen - mymoria hilft Hinterbliebenen in ihrer Trauer. Jetzt stellt das Digitale Bestattungshaus sein digitales Kondolenzbuch vor, in dem Freunde ihre Anteilnahme ausdrücken können. Als erste können Fans von Gunter Gabriel online kondolieren.

Digitales Kondolenzbuch für alle Freunde des Verstorbenen

Die Trauerfeier ist für viele Hinterbliebene eine der schwersten Stunden beim Abschiednehmen. Hier möchten sie oft nicht von Kondolenzbekundungen gestört werden. Kondolenzbücher sind eine gute Alternative, hier können Freunde und Mitstreiter des Verstorbenen ihre Gedanken und Erinnerungen hinterlassen. Versterben Personen des öffentlichen Interesses, so werden auch öffentliche Kondolenzbücher ausgelegt. Diesem Gedanken folgend bietet mymoria jetzt auch ein digitales Kondolenzbuch an. Es ermöglicht auch jenen Trauernden, die an der Bestattung selbst nicht teilnehmen können, ihre Anteilnahme zu bekunden. Hatte der Verstorbene einen großen Freundeskreis, war er Mitglied in verschiedenen Vereinen oder leben viele seiner Bekannten in weiter entfernten Regionen oder im Ausland - hier finden sie einen Raum für ihre Gedanken.

Online kondolieren für Gunter Gabriel

Zum ersten Mal wurde das digitale Kondolenzbuch von mymoria nach dem Tod von Gunter Gabriel eingesetzt, dessen Trauerfeier und Seebestattung das Bestattungshaus im Juli 2017 organisiert hat. Der in Deutschland sehr beliebte Country- und Schlagersänger hatte sehr konkrete Vorstellungen von seiner Beerdigung, dazu gehörte auch eine Beisetzung im engsten Familienkreis. Viele seiner Fans konnten sich nicht verabschieden. Bei mymoria sind Kondolenzbekundungen für Gunter Gabriel jetzt online möglich. Familie und engste Freunde erfahren so von Fans und Unterstützern Trost und Beistand. Außerdem hat mymoria für die Fans Videos von der Trauerfeier und der Bestattung auf der Kondolenzseite unter www.mymoria.de/de/gunter veröffentlicht. Yvonne Koch, Tochter von Gunter Gabriel, sagt: " Unser Herzenswunsch war es, unseren Vater so zu beerdigen, wie es ihm entsprochen hat und wie er es sich gewünscht hat. 'Bloß nicht pompös, am liebsten grabt mich untern Asphalt', hatte er gesagt. Damit seine Fans sich trotzdem verabschieden können und ihre letzten Gedanken und Gefühle teilen können, bietet das digitale Kondolenzbuch bei mymoria eine zeitgemäße Möglichkeit. Wir Kinder sind sehr berührt von den zahlreichen schriftlichen Anteilnahmen auf der Kondolenzseite."

Kondolenzseite erweitert digitales Angebot

Als ein neues Produkt erweitert das digitale Kondolenzbuch das Online-Angebot der Planung und Beauftragung von Bestattungen bei mymoria. Kunden profitieren hier von den Erfahrungen des Digitalen Bestattungsunternehmens. Außerdem schätzen sie die Kostentransparenz und die persönliche Ansprache. Die Webpräsenz www.mymoria.de hält für alle Interessenten viele Informationen über Bestattungsplanung und -vorsorge bereit.

Digitales Bestattungshaus mymoria

Plötzlich einen lieben Menschen zu verlieren, versetzt viele Menschen in einen Ausnahmezustand. Zu dem Gefühl der Ohnmacht und der Hilflosigkeit gesellen sich Wut und Verzweiflung - in dieser Emotionalität werden rationale Aufgaben wie die Bestattungsplanung, die Auswahl des Redners oder wichtige Behördengänge zur Nebensache. Mit ihrem Angebot, alle notwendigen Schritte im Trauerprozess zu begleiten und eine würdevolle Trauerfeier zu organisieren, unterstützt mymoria Anverwandte und Hinterbliebene. Auch für ein Digitales Bestattungshaus stehen persönliche Absprachen und die Berücksichtigung der Wünsche des Verstorbenen und seiner Angehörigen immer im Vordergrund. Wer selbst sicher gehen möchte, dass seinem letzten Willen gefolgt wird, kann mit mymoria zu Lebzeiten schon eine Bestattungsvorsorge vereinbaren.

Über Mymoria

Mymoria bietet Hinterbliebenen unter www.mymoria.de erstmals die Möglichkeit, online eine vollumfängliche Bestattung zu beauftragen, und das bei voller Kostentransparenz. In gewohnter Umgebung und im geschützten Raum können sie sich intuitiv alle für die gewünschte Bestattung benötigten Dienstleistungen und Produkte zusammenstellen. Damit möchte Mymoria die Bestattungsindustrie digitalisieren. Das Unternehmen wurde 2015 in Berlin gegründet. Mit den drei Gründern Björn Krämer, Peter Kautz und Heiko Reintsch besteht das Team aktuell aus rund 15 Mitarbeitern - Tendenz steigend.

Bildmaterial zu Mymoria: https://app.box.com/s/prtrzxyeyxredwe641seaxv6tni2ck9s

Pressekontakt

Christian Soult

Tel.: +49 176 / 20068756

E-Mail: PR@Mymoria.de

Original-Content von: Mymoria GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mymoria GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: