Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst

PTBS - Herausforderung des 21. Jahrhunderts Pressetermin zum 5. Berliner Psychotraumakolloquium

ein Dokument zum Download

Berlin (ots) - PTBS - Herausforderung des 21. Jahrhunderts

Das 2010 gegründete Psychotraumazentrum am Bundeswehrkrankenhaus Berlin veranstaltet vom 6 - 7. Dezember 2016 das 5. Berliner Psychotraumakolloquium. Grundgedanke dieser Veranstaltung ist seit jeher, Raum für Vernetzungen zwischen den zivilen und militärischen Fachdisziplinen der psychosozialen Versorgung, den zuständigen Kommandobehörden und dem Bundesministerium der Verteidigung zu schaffen. Tagesaktuelle Themen zu Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie zu Versorgungs- und Rehabilitationskonzepten sind in diesem Jahr ebenso Themen, wie aktuelle Erkenntnisse zu möglichen Biomarkern von Posttraumatischen Belastungsstörungen zur Früherkennung und Traumafolgen mit ihren Auswirkungen auf Behandlung und Rehabilitation. Zu aktuellen Sachständen und Fragen rund um das Thema "Versorgung von Soldaten, Familie und Kindern" stehen verschiedene Referenten interessierten Medienvertretern während des zweiten Kongresstages am 6. Dezember 2016 um 10:30 Uhr Rede und Antwort.

Hinweis für die Medien

Anmeldung: Interessierte Medienvertreter werden gebeten, sich mit beiliegendem Akkreditierungsformular bis 5. Dezember 2016, 12.00 Uhr bei u.a. Kontaktadresse anzumelden.

Geplanter Programmablauf am 6. Dezember 2016: Ort: Julius-Leber-Kaserne Kurt-Schumacher-Damm 41 13405 Berlin

09:45 - 10.15 Uhr Eintreffen der Medienvertreter an der Wache Bei verspätetem Eintreffen ist eine Teilnahme aus organisatorischen Gründen leider nicht mehr möglich. 10.15 - 10:25 Uhr Akkreditierung und Einweisung der Medienvertreter 10.30 - 11.00 Uhr Pressetermin ab 11.00 Uhr Möglichkeit zu kurzen Einzelgesprächen (O-Töne)

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum des Sanitätsdienstes der Bundeswehr
Oberstleutnant Matthias Frank
Festnetz: +49 (0) 261 896 - 13300
Fax: +49 (0) 261 896 - 13199
Mobil: +49 (0) 173 - 8872 389
Email: pizsanitaetsdienst@bundeswehr.org
Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Sanitätsdienst, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: