Futura GmbH - pflegen, betreuen, beraten

Betreutes Wohnen als Teil der Assistenzpflege

Betreutes Wohnen als Teil der Assistenzpflege

Ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden. Das ist der Wunsch vieler Menschen mit Behinderung. Doch wegen behinderungsbedingter Einschränkungen ist es vielen nicht möglich den Wohnalltag auf eigene Faust zu bewältigen, ohne die eigene Autonomie zu beeinträchtigen. Das Betreute Wohnen ist ein Teil der Assistenzpflege und eröffnet Hilfebedürftigen die Möglichkeit, ihre Selbstbestimmung zu wahren und genau die Unterstützung zu erhalten, die für ein Leben in der eigenen Wohnung notwendig ist.

Menschen mit Behinderungen haben das Recht ihr Leben eigenverantwortlich zu bestimmen. Genauso, wie jeder andere Mensch auch. Althergebrachte Rehabilitationskonzepte, die ausschließlich unter der Kontrolle von Fachkräften und Fremdeinflüssen stehen, können dabei hinderlich sein. Auch aus diesem Grund entwickelte sich im vergangenen Jahrhundert eine internationale Behindertenbewegung, die sich für Selbstbestimmung und Chancengleichheit einsetzt.

Eine ihrer Errungenschaften ist die sogenannte Assistenzpflege. Dank der Assistenzpflege lässt sich der Tagesablauf individuell nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen gestalten. AssistenznehmerInnen erhalten eine persönliche Assistenzkraft, welche eigenständig ausgewählt, eingearbeitet und koordiniert wird. Denn das Ziel der Assistenzpflege ist es, eine größtmögliche Selbstbestimmung der AssistenznehmerInnen zu bewirken und die Lebensqualität zu erhalten. Unterstützung gibt es dementsprechend nur in den Lebensbereichen, in denen sie gewollt und benötigt wird. Dazu zählt auch das Betreute Wohnen. Es ist ein grundlegendes Bedürfnis jedes Menschen, die freie Wahl des Wohnortes zu haben. Betreutes Wohnen bietet Menschen mit Behinderungen eine Alternative zu Pflegeheimen und ermöglicht ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung. Im Betreuten Wohnen gestalten sie ihren Alltag so eigenständig wie möglich und erhalten nur so viel Unterstützung wie nötig.

Ambulante Pflegedienste, wie die Futura GmbH aus Berlin, bieten das Betreute Wohnen (http://www.futura-berlin.de/betreutes-wohnen.html) als Pflegeleistung an. Die Betreuungsleistungen sind als Unterstützung gedacht und dienen dazu, die Selbstständigkeit zu erhalten und die Teilhabe zu fördern. So reicht das Betreuungsangebot von wenigen Stunden in der Woche bis zur täglichen Rund-um-die-Uhr-Versorgung. Entsprechend der individuellen Bedürfnisse, Wünsche und Fähigkeiten des Einzelnen wird ein Hilfeplan entwickelt, der sowohl im beruflichen, sozialen sowie privaten Rahmen realisiert wird.

Die Finanzierung des Betreuten Wohnens hängt grundsätzlich von der individuellen Situation des betroffenen Menschen ab. In den meisten Fällen sind die Kostenträger die Krankenkassen, Sozialämter, Versicherungen, Pflegekassen als auch Privatzahler. Genauere Auskünfte erteilen unter anderem die Träger von Einrichtungen der Eingliederungshilfe sowie Anbieter von Assistenzpflege und Betreutem Wohnen.

Über Futura GmbH - pflegen, betreuen, beraten

Die Futura GmbH (http://www.futura-berlin.de) wurde im Jahr 2000 in Berlin-Spandau gegründet und beschäftigt derzeit mehr als 100 MitarbeiterInnen, die sich um das Wohlergehen ihrer KlientInnen kümmern. Zu den Leistungen des Pflegedienstes zählen unter anderem das betreute Wohnen, die ambulante Pflege, die Assistenzpflege wie auch die Heimbeatmung.

Original-Content von: Futura GmbH - pflegen, betreuen, beraten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Futura GmbH - pflegen, betreuen, beraten

Das könnte Sie auch interessieren: