LPKF Laser & Electronics AG

LPKF mit starker Expansion in den Wachstumsfeldern

--------------------------------------------------------------------------------
  ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Technologie

Garbsen (euro adhoc) - · Konzernumsatz plus 6 % auf 42,2 Mio. EUR

· EBIT aufgrund hoher Investitionen in den Ausbau der
       Wachstumsbereiche mit 6 Mio. EUR leicht unter Vorjahr
     · Deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum in 2008, Auftragsbestand + 25 % 

Garbsen, 27. März 2008 - Der Ausbau der Wachstumsfelder und die damit einhergehende Sicherung des zukünftigen profitablen Wachstums standen im Geschäftsjahr 2007 bei der LPKF Laser & Electronics AG klar im Fokus. Das operative Geschäft entwickelte sich im Berichtsjahr größtenteils erfreulich. So wurde der Konzernumsatz um 6,1 % auf 42,2 Mio. EUR gesteigert. Das EBIT lag mit 6,0 Mio. EUR im Plan. Umfangreiche Anstrengungen zum Ausbau der Wachstumsbereiche MID, Kunststoffschweißen und Solar haben zu einem Gewinn leicht unter dem Vorjahreswert geführt. Die EBIT-Marge befindet sich mit 14,2 % (Vorjahr 16,0 %) weiterhin auf einem hohen Niveau.

Bei einem Nachsteuergewinn von 3,9 (Vorjahr 4,0) Mio. EUR wurde ein Ergebnis je Aktie von 0,36 EUR erwirtschaftet, das etwa auf Vorjahresniveau lag. Um die Aktionäre am Unternehmenserfolg angemessen teilhaben zu lassen, schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2007 eine unveränderte Dividendenzahlung von 12 Cent pro Aktie vor.

Licht und Schatten bei den etablierten Geschäftsfeldern Der Umsatz mit Systemen zum Rapid Prototyping ist um 21,1 % gestiegen und bildet mit 15,3 Mio. EUR nach wie vor eine stabile Basis für den Konzern. Die Bereiche Stencil, Inspektionssysteme und Leiterplattenbearbeitung wurden stark von ihrem hohen Exportanteil außerhalb der Euro-Zone und vom Wettbewerb aus dem Dollarraum beeinflusst. Sie konnten nicht an das Umsatzniveau des Vorjahres anknüpfen. Die Aktivitäten im Bereich Inspektionssysteme wurden zugunsten des Geschäftsfelds Solar eingestellt.

Wachstumsfelder mit Verbesserungen im deutlich zweistelligen Prozentbereich Mit Steigerungsraten im deutlich zweistelligen Prozentbereich entwickelten sich die drei Wachstumsbereiche Kunststoffschweißen, MID und Solar sehr viel versprechend.

Insgesamt stieg ihr Anteil am Konzernumsatz im Jahresvergleich von 14,9 % auf 24,9 %. Saldiert stieg der Umsatz dieser Segmente entsprechend um 77,1 % auf 10,5 Mio. EUR. Das Geschäftsfeld Kunststoffschweißen wurde stark erweitert und erzielte ein Umsatzplus von 15 %. Außerdem wurden hier Rahmenvereinbarungen mit wichtigen Großkunden abgeschlossen. Im Geschäftsfeld MID konnte der Umsatz 2007 verdoppelt und wesentliche Fortschritte bei der Internationalisierung erzielt werden.

Besonders dynamisch zeigte sich das noch junge Geschäftsfeld Solar. Seit Anfang des Jahres 2007 ist LPKF als Anbieter von Systemen zur Strukturierung von Dünnschichtsolarzellen aktiv. Der Umsatz sprang bereits im Berichtsjahr auf 2 Mio. EUR. Im Februar 2008 meldete der Konzern weitere Aufträge für Solarstrukturierer mit einem Volumen von knapp 5 Mio. EUR. LPKF ist darauf vorbereitet, bei anhaltend positiver Entwicklung die Kapazitäten weiter auszubauen.

Sehr solide Bilanzstruktur Die gute Geschäftsentwicklung hat dazu beigetragen, die sehr solide Bilanzstruktur zu erhalten. So blieb die Eigenkapitalquote mit 69,3 % im Vorjahresvergleich fast unverändert.

Zuversicht für 2008 Mit einem gegenüber dem Vorjahr um 25 % auf 7,6 Mio. EUR gestiegenen Auftragsbestand startet das Unternehmen zuversichtlich in das Geschäftsjahr 2008. Die Geschäftsleitung beabsichtigt, Umsatz und Ergebnis im laufenden Jahr weiter zu steigern. Voraussetzung dafür ist, dass sich die Krise an den internationalen Finanzmärkten nicht weiter verschärft und das konjunkturelle Umfeld stabil bleibt. Angesichts der Auftragsentwicklung bestehen gute Chancen, den Anteil der Geschäftsfelder MID, Kunststoffschweißen und Solar mittelfristig von derzeit 25 % auf rund 50 % zu steigern.

Die LPKF Laser & Electronics AG ist ein weltweit anerkannter Spezialist für Lasertechnologie, Lasermaterialbearbeitung und Antriebstechnologie. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Systeme, die in der Elektronikfertigung, in der Automobilindustrie und bei der Herstellung von Solarzellen zum Einsatz kommen. Der Exportanteil liegt bei rund 80 Prozent. Weltweit beschäftigt der Konzern ca. 340 Mitarbeiter.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Ulrike Thoms-von Meding

LPKF Laser & Electronics AG

Tel.: +49(0)5131 7095 326

u.thomsvonmeding@lpkf.de

Branche: Elektronik
ISIN: DE0006450000
WKN: 645000
Index: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Börse Hannover / Freiverkehr
Börse München / Freiverkehr
Original-Content von: LPKF Laser & Electronics AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: