Adhunter Ltd

Hier wohnen Deutschlands Topverdiener: Neues Ranking zeigt Nürnberg ist die fairste Stadt für weibliche Arbeitnehmer

Frankfurt (ots) - Eine neue Studie der Jobsuchmaschine Adzuna offenbart, in welchen Städten das Einkommen besonders hoch ist. Der Geschlechtervergleich zeigt: Für weibliche Arbeitnehmer schneiden bayerische Städte besonders gut ab. Insbesondere Nürnberg punktet mit dem niedrigsten Gender Pay Gap.

Für die Studie wurde eine Stichprobe von 5.970 aktuellen Lebensläufen mit einem Jahresgehalt über 50.000 EUR untersucht, um die Städte der männlichen sowie weiblichen Topverdiener zu ermitteln. Die Daten stammen von Adzuna's Lebenslauflaufanalyse-Tool https://try.adzuna.de/value-my-cv/, welche über 50.000 Lebensläufe erfasst und den eigenen Marktwert auf dem Arbeitsmarkt ermittelt.

Laut Studienergebnissen sind die Top Städte bei Männern insbesondere im Norden angesiedelt. Besonders Hannover scheint ein gutes Klima für männliche Arbeitnehmer zu bieten, indem hier das durchschnittliche Gehalt der Topverdiener über 16.000 EUR vor dem zweiten Platz, Dortmund, liegt:

Durchschnittsgehalt der Topverdiener - Männer 
1. Hannover:  103,884.08 EUR 
2. Dortmund:   87,676.99 EUR 
3. Düsseldorf: 85,102.15 EUR 
4. München:    83,533.06 EUR 
5. Karlsruhe:  82,302.88 EUR 
6. Köln:       80,837.69 EUR 
7. Hamburg:    80,253.99 EUR 
8. Mainz:      80,099.43 EUR 
9. Bochum:     77,915.17 EUR 
10. Nürnberg:  75,126.64 EUR 

Die Berufserfahrung der im Rahmen der Studie untersuchten Personen aus dem Raum Hannover zeigte dabei eine große Konzentration auf das Ingenieurwesen sowie den Bereich Informatik. Hannover ist zudem Sitz des Großkonzerns Volkswagen sowie zahlreicher Automobilzulieferer und bietet damit vermehrt Arbeitsplätze in der Automobilindustrie. Wie die Hannoversche Allgemeine im Juni berichtete, ist Hannover zudem die Stadt der Singles. Hier leben 55 Prozent der Einwohner in einem Einpersonenhaushalt.

Bei den weiblichen Topverdienern schneidet München mit dem höchsten Gehalt am besten ab, knapp gefolgt von Nürnberg. Das Ranking zeigt jedoch nur geringe Verdienstunterschiede zwischen den einzelnen Standorten:

   Durchschnittsgehalt der Topverdiener - Frauen 
1. München:          67,220.68 EUR 
2. Nürnberg:         66,967.75 EUR 
3. Hamburg:          66,895.52 EUR 
4. Köln:             66,570.07 EUR 
5. Düsseldorf:       65,191.21 EUR 
6. Berlin:           62,942.57 EUR 
7. Augsburg:         61,498.58 EUR 
8. Bielefeld:        61,099.81 EUR 
9. Frankfurt (Main): 60,240.04 EUR 
10. Stuttgart:       56,818.28 EUR 

Die Gegenüberstellung der männlichen vs. weiblichen Verdienste offenbart zudem eine Gehaltskluft, die sich von Stadt zu Stadt beträchtlich unterscheidet. Demnach bietet eine weitere bayerische Stadt die besten Bedingungen für Arbeitnehmerinnen. Laut den Ergebnissen gibt es hier einen durchschnittlich sehr niedrigen Verdienstunterschied, was Topgehälter angeht. Auffällig ist, dass nur zwei Städte besser im Vergleich zu dem nationalen Gender Pay Gap von 21 Prozent abschneiden:

   TOP 5 Städte mit dem geringsten Gender Pay Gap 
1. Nürnberg: 12.20% 
2. Hamburg:  20.00% 
3. Köln:     21.40% 
4. Berlin:   22.90% 
5. München:  24.30% 

Die Betrachtung der restlichen Standorte deckt weit größere Verdienstunterschiede auf, wie das Ranking der Flop 5 Städte zeigt. Basierend auf den Ergebnissen müssen weibliche Arbeitnehmerinnen in Hannover mit einem Verlust von über der Hälfte des Gehaltes rechnen. Frankfurt, was es im Ranking der Frauen auf Platz 9 schafft, zeigt ebenso ein relativ hohes Gehaltsgefälle mit knapp 40% Gehaltseinbußen:

   FLOP 5 Städte mit dem höchsten Gender Pay Gap 
1. Hannover:         53.30% 
2. Frankfurt (Main): 38.30% 
3. Düsseldorf:       30.50% 
4. Karlsruhe:        30.50% 
5. Augsburg:         28.40% 

Inja Schneider, Country Manager Germany & Austria bei Adzuna kommentiert: "Die Untersuchung der geschlechtsspezifischen Gehaltsunterschiede nach Region soll einen neuen Blickwinkel auf das Thema Gehalt bieten und mehr Transparenz schaffen." Sie fügt hinzu: "Auffällig ist, dass die Top Städte der Frauen in Bayern / Süddeutschland liegen, während die Top Städte der Männer insbesondere im Norden angesiedelt sind. Im Falle einer Standortwahl können sich Arbeitnehmerinnen somit dieses Wissen zu Nutze machen."

Pressekontakt:

Inja Schneider
Country Manager Germany and Austria
inja@adzuna.com

Original-Content von: Adhunter Ltd, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Adhunter Ltd

Das könnte Sie auch interessieren: