Gruner+Jahr, BARBARA

Detlev Buck: "Wenn über unseren Hof oben am Himmel ein Flugzeug flog, hab ich mich da reingebeamt."

Cover_BARBARA_2016_07 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/118476 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Gruner+Jahr, BARBARA"

Hamburg (ots) - Schauspieler Detlev Buck flüchtete sich in seiner Kindheit oft in Fantasiewelten. Das erzählt er im Interview mit Barbara Schöneberger in der neuen Ausgabe des Magazins BARBARA (ab sofort im Handel). "Vielleicht war das damals die Keimzelle meines späteren Filmschaffens", erzählt er. Aufgewachsen ist er als Einzelkind in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein. Seine erste "Fernreise" brachte ihn mit Kumpels an einen See - 15 Minuten von seinem Heimatort entfernt. "Wir haben gezeltet, irre viel getrunken und geraucht. Herrlich!" Heute ist er als Schauspieler und Filmemacher überall auf der Welt unterwegs. In seinen Filmen gehe es oft um Bewegung, sagt Buck. "Weg von irgendwo und woandershin. Standortwechsel. Das müssen nicht immer Reisen sein. Manchmal geht es auch nur darum, einen Zustand, eine Sichtweise zu verändern."

Pressekontakt:

BARBARA
Stellv. Leiterin Markenkommunikation
Maike Pelikan
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
E-Mail: pelikan.maike@guj.de
www.barbara.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, BARBARA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, BARBARA

Das könnte Sie auch interessieren: