Dataport

KRZN und Dataport kooperieren bei Informationstechnik für Schulen

Hamburg (ots) - Das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) und Dataport kooperieren, um Schulen mit zeitgemäßer IT-Infrastruktur auszustatten. Gemeinsam werden sie in Zukunft die IT-Lösung "Logineo" einsetzen und weiterentwickeln, mit der Schulen zum Beispiel auf digitale Lernmittel oder Stundenpläne zugreifen können. Jonas Fischer (Geschäftsführer KRZN) und Dr. Johann Bizer (Vorstandsvorsitzender Dataport) unterzeichneten in Hamburg dazu eine Kooperationsvereinbarung.

Logineo ist ein web-basiertes Zugangsportal, das Schulen einen zentralen und sicheren Zugang zu Lernmitteln und Dokumenten bietet. Ziel der Zusammenarbeit von KRZN und Dataport ist es, Schulen eine datenschutzkonforme, wirtschaftliche und herstellerneutrale IT-Infrastruktur sowie Basisdienste wie E-Mail und Dateiablage bereitzustellen.

Dr. Johann Bizer, Vorstandsvorsitzender von Dataport: "Fast nichts geht mehr ohne Informationstechnik. Das gilt auch für den Bildungsbereich. IT unterstützt Schulen, ihrem Bildungsauftrag nachzukommen und sich effizient zu organisieren. Wichtig ist, dass die IT-Systeme in diesem sensiblen Bereich sicher sind und die Grundsätze des Datenschutzes berücksichtigen."

Jonas Fischer: "Logineo ist bereits in etlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern im Einsatz. Durch die Kooperation mit Dataport werden sowohl Sicherheit und Datenschutz als auch der Leistungsumfang der Lösung kontinuierlich verbessert, damit die Anwender in den Schulen optimal mit Logineo - und damit an ihrem Bildungsauftrag - arbeiten können. Unsere enge Kooperation mit LVR-InfoKom zur Realisierung anspruchsvoller Dienstleistungen ist eine gute Grundlage für die künftige Zusammenarbeit."

"Logineo" ist eine gemeinsame Initiative von drei kommunalen IT-Dienstleistern aus Nordrhein-Westfalen. Sie wurde 2011 vom Federführer LVR-InfoKom (Köln), dem Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein (Kamp-Lintfort) und der regio iT (Aachen / Gütersloh) ins Leben gerufen.

Dataport ist ein Full Service Provider für Informationstechnik der Verwaltung. Träger sind die Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein sowie der kommunale "IT-Verbund Schleswig-Holstein". Dataport ist der einzige IT-Dienstleister der deutschen Verwaltung, der gemeinsam von Bundesländern und Kommunen getragen wird. Dataport ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts, hat 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Umsatz von 420 Mio. Euro.

www.dataport.de

Pressekontakt:

Britta Heinrich
Pressesprecherin
Dataport
Billstraße 82
20539 Hamburg
Internet: www.dataport.de
E-Mail: Britta.Heinrich@dataport.de
Telefon: 040 42846-3047
Mobil: 0171 3342284

Original-Content von: Dataport, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Dataport

Das könnte Sie auch interessieren: