Gruner+Jahr, BRIGITTE WIR

"Alter hat Zukunft": Gruner + Jahr startet mit BRIGITTE WIR ein neues Magazin für die "dritte Lebenshälfte"

Honorarfrei vom 15.9.2015 bis 10.11.2015. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/118164 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/BRIGITTE WIR 1/15"

Hamburg (ots) - Die erste Ausgabe von BRIGITTE WIR ist ab morgen für 4,50 Euro im Handel erhältlich. "Das Magazin für die dritte Lebenshälfte" aus dem Verlagshaus Gruner + Jahr wendet sich an weltoffene und lebenskluge ältere Frauen. Diese Frauen fühlen sich heute fitter und unternehmungslustiger als jede Generation vor ihnen. BRIGITTE WIR spiegelt ihre Wünsche, ihre Trauer und ihre Träume wider.

BRIGITTE WIR präsentiert sich mit starken Bildern und ausführlichen Texten. Das Magazin setzt auf ein ruhiges und übersichtliches Layout und verzichtet bewusst auf kleinteilige Gestaltungselemente. So wird es etwa in jeder Ausgabe eine große, monothematische Bildstrecke geben. Im ersten Heft sind das Frauen-Porträts, die zeigen, wie schön gelebtes Leben aussehen kann. Es bietet zudem eine Reportage über die lebenslustigen Frauen von Guantanamo, ein Gespräch mit der Sängerin Joni Mitchell, eine vom Kinoklassiker "Harold and Maude" inspirierte Modestrecke sowie Geschichten über den Wert von Freundschaft und den Verlust von Schönheit und Gesundheit. Umfangreiche Service-Tipps - im ersten Heft zum Thema "Wohnen im Alter" - finden sich in einer Extra-Beilage zum Herausnehmen und Sammeln.

Die Rubrizierung von BRIGITTE WIR orientiert sich an einem Bewegungsspiel aus der Kindheit der Leserinnen: "Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm und vorwärts-rückwärts-seitwärts-ran!". Unter "vorwärts" finden sich Geschichten mit aktuellem Fokus, "rückwärts" blickt in die Vergangenheit, "seitwärts" behandelt die schönen Dinge, die das Leben bereichern, wie Kultur, Mode oder Reisen. "Ran"-Themen hingegen spiegeln die schmerzlichen Seiten des Älterwerdens - Geschichten, die unter die Haut gehen.

"BRIGITTE WIR zieht den Hut vor Frauen ab 60 und steht ihnen ab jetzt mit einem neuen Magazin zur Seite", so Karin Weber-Duve, Redakteurin und Gründungsmitglied von BRIGITTE WIR. "Wir wollen diese Generation aus der Unsichtbarkeit hervorholen - offen, unverblümt und humorvoll."

Frank Stahmer, Verlagsgeschäftsführer Gruner + Jahr: "BRIGITTE WIR ist neu und einzigartig. Es spiegelt das Lebensgefühl und die Lebenswelt älterer Frauen wider. Wir begründen ein neues Segment im Markt der Frauenzeitschriften, genauso wie wir es vor gut zehn Jahren schon mit BRIGITTE WOMAN sehr erfolgreich vorgemacht haben. Es ist längst überfällig, dass diese tolle Zielgruppe der älteren Frauen medial und werblich nicht mehr vernachlässigt wird."

BRIGITTE WIR ist ab 16. September für 4,50 Euro im Handel erhältlich. Jede Ausgabe bietet in hochwertiger Heftausstattung neben Reportagen, Gesundheits-, Psycho- und Kulturthemen einen ausführlichen Service-Teil, etwa zu den Themen Wohnen, Geld oder Medizin. Die zweite Ausgabe erscheint Mitte November. Die Druckauflage liegt bei 150 000 Exemplaren.

Pressekontakt:

BRIGITTE WIR
PR / Kommunikation "Women"
Verena Steinkamp
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 - 72 66
E-Mail: steinkamp.verena@guj.de
brigitte.de, brigitte-woman.de, bym.de
brigitte-mom.de, brigitte-wir.de
BRIGITTE eMag, BRIGITTE MOM eMag
facebook.com/Brigitte, twitter.com/brigitteonline

Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE WIR, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, BRIGITTE WIR

Das könnte Sie auch interessieren: