Radio Bremen

Neuer Radio Bremen-Rundfunkrat konstituiert sich

Bremen (ots) - Der neue Rundfunkrat von Radio Bremen ist heute (2.6.2016) zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Er besteht aus den vom Gesetzgeber bestimmten gesellschaftlich relevanten Organisationen. Sie entsenden jeweils ein Mitglied sowie ein stellvertretendes Mitglied in den Rundfunkrat. Das im März 2016 überarbeitete Radio Bremen-Gesetz legt fest, dass neben den bisher 26 Organisationen erstmals auch folgende Verbände im Rundfunkrat vertreten sind: Die Alevitische Gemeinde, der Bundesraat för Nedderdüütsch, der Lesben- und Schwulenverband, die Humanistische Union und der Landesteilhabebeirat.

Die bisherige Vorsitzende des Rundfunkrats, Eva-Maria Lemke-Schulte, verabschiedete sich mit der heutigen Sitzung aus dem Gremium. Sie hat den Rundfunkrat von Radio Bremen acht Jahre lang geleitet. Davor gehörte sie dem Verwaltungsrat an.

Radio Bremen-Intendant Jan Metzger würdigte das ehrenamtliche Engagement von Frau Lemke-Schulte für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dankte ihr im Namen des Senders: "Frau Lemke-Schulte hat Radio Bremen als Rundfunkratsvorsitzende in wichtigen Jahren des Umbruchs begleitet. Der Umbau des Senders in ein crossmediales Medienunternehmen und die finanzielle Zukunftssicherung sind durch die konstruktiv-kritische Begleitung des Rundfunkrats und die integrative Rolle der Vorsitzenden maßgeblich unterstützt worden."

Der Rundfunkrat vertritt die Interessen der Allgemeinheit, überwacht die Programmgestaltung des Senders und berät den Intendanten. Er wählt außerdem den Intendanten und die Mitglieder des Direktoriums. Das Gremium tagt mindestens vier Mal jährlich in öffentlicher Sitzung.

Folgende ordentliche Mitglieder gehören dem neuen Rundfunkrat von Radio Bremen an:

Düring, Annette, Deutscher Gewerkschaftsbund;
Brinkmann, Annika, Die Unternehmensverbände im Lande Bremen e.V.;
Kruse, Peter, Arbeitnehmerkammer Bremen;
Alpert, Klaus, Handwerkskammer/Handelskammer;
Dembski, Matthias, Bremische Evangelische Kirche;
Höhns, Dr. Martina, Katholische Kirche;
Cornea, Liviu, Jüdische Gemeinde Bremen;
Kemp-Bedoui, Farina, Im Land Bremen lebende Musliminnen und Muslime;
Diskaya, Imam Manuel, Im Land Bremen lebende Alevitinnen und 
Aleviten;
Lehmann, Katrin, Bremer Jugendring;
Panzer, Bernd, Landessportbund Bremen e.V. ;
Finckh, Christine, Bremer Frauenausschuss e.V. ;
Golasowski, Ute, GNUU;
Brandes, Andreas, Landesmusikrat Bremen e.V. ;
Schloesser, Klaus, DJV-Landesverband Bremen;
Fricke, Karin, Landesseniorenvertretung Bremen;
N.N., Rat für Integration;
Gabriel, Mariella, WMDI-Ausschuss;
Porombka, Dr. Beate, WMDI-Ausschuss;
Zypress, Clas-Tido, WMDI-Ausschuss; 
Grosskopf, Prof. Dr. Lambert, WMDI-Ausschuss;
N.N., Bundesraat för Nedderdüütsch;
Sondergeld, Dr. Klaus, Stadtgemeinde Bremen;
Frost, Michael, Magistrat der Stadt Bremerhaven;
Kuhn, Dr. Hermann, Bündnis 90 / Die Grünen;
Wilke, Norbert, CDU Landesverband;
Achelwilm, Doris, Die Linke;
Welke, Heinrich, FDP Bremen;
Grotheer, Wolfgang, SPD;
Linker, Christian, Lesben- und Schwulenverband;
von Zabern, Thomas, Humanistische Union;
Frankenstein, Wolf Arne, Landesteilhabebeirat. 

Pressekontakt:

Radio Bremen
Michael Glöckner
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Diepenau 10
28195 Bremen
Telefon 0421.246-41050
presse.pr.@radiobremen.de
www.radiobremen.de

Original-Content von: Radio Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Radio Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: