commercetools

Content Commerce-Strategien erhöhen Verkaufszahlen bestätigt Studie eines unabhängigen Forschungsinstituts

München/New York (ots) - Eine von Forrester Consulting im Auftrag von commercetools durchgeführte Studie zeigte, dass Content Commerce-Strategien sich nachweislich positiv auf das Tagesgeschäft auswirken. Mehr als die Hälfte (51%) der Unternehmen, die ihre Content- und Commerce-Strategien bereits miteinander kombiniert haben, hoben gesteigerte Umsätze als einen der wichtigsten Geschäftsvorteile hervor. In der Studie kristallisierten sich gleichzeitig aber auch eine Reihe von technologischen und organisatorischen Hürden heraus. Diese müssen überwunden werden, damit Unternehmen langfristig von Content Commerce profitieren.

An der Studie nahmen Unternehmen teil, die mit einer integrierten Content Commerce-Strategie arbeiten (45%) sowie Firmen, die sich noch in der Planungs- oder Implementierungsphase befinden (50%). Erstere werden nachfolgende "aktive Betreiber" (bzw. in der englischen Studie "Doers") und "Planer" (im Englischen "Planners") genannt.

Die Integration von bestehenden Content Management Systemen (CMS) und das Verbinden von CMS und Commerce-Lösungen stellen die größten Hürden für die Unternehmen dar. Die Studie förderte außerdem eine Reihe von Herausforderungen organisatorischer Art zu Tage. Forrester Consulting empfiehlt Planern daher, technische Probleme schnell zu lösen, um die verbleibenden Hürden erfolgreich bewältigen zu können.

Planer und aktive Betreiber von Content Commerce haben auch unterschiedliche Probleme hinsichtlich der genutzten Inhalte (Content) selbst: Aktive Betreiber fanden es am schwierigsten, die Wirkung ihrer Content Commerce-Strategien zu messen (57%). Die meisten Planer erwarten hingegen, dass die personalisierte Ausspielung ihrer Inhalte die größte Hürde darstellt (76%). Dennoch will die Mehrheit der Unternehmen, die bereits aktiv mit Content Commerce-Strategien arbeiten, in diese zukünftig verstärkt investieren. Die Mehrheit der aktiven Betreiber von Content Commerce (51%) nannte als Hauptgrund hierfür, dass sich diese Strategie bereits nachweislich positiv auf ihr Geschäft auswirkt.

In der im August 2016 von commercetools in Auftrag gegebenen Forrester Consulting-Studie mit dem Titel "Businesses Embrace Content + Commerce To Drive Customer Engagement" wurden 103 E-Commerce-Entscheider in US-Unternehmen befragt. Sie steht unter http://go.commercetools.com/forrester-study-en in Englisch zum Download bereit.

Pressekontakt:

Manuela Goller
commercetools Corporate Communications
E. press@commercetools.com
M. +49 173 6155601
Original-Content von: commercetools, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: