ROTE NASEN

Rolando Villazón besucht als Clown Flüchtlinge im Flughafen Tempelhof

Rolando Villazón ist ROTE NASEN Botschafter und Clown. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/116383 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ROTE NASEN/RED NOSES INTERNATIONAL"

Berlin (ots) - Star-Tenor Rolando Villazón besucht am 17. Juni gemeinsam mit ROTE NASEN Clowns Flüchtlinge in den Hangars des ehemaligen Flughafen Tempelhof - und zwar als Clown.

Rolando Villazón ist offizieller ROTE NASEN Botschafter und selbst mit Hingabe Clown. Wann immer sich die Zeit und Gelegenheit bietet, tritt er als solcher in Krankenhäusern oder Flüchtlingsunterkünften auf. Aktuell ist Villazón in Berlin, wo man ihn an der Staatsoper in Bohuslav Martinus Oper "Juliette" erleben kann. Der Berlin-Aufenthalt ist für den Sänger eine gute Gelegenheit, auch mal wieder als Clown "Dr. Rollo" aufzutreten.

Villazón weiß um die wohltuende Wirkung, die Lachen haben kann, weshalb er sich seit April dieses Jahres auch offiziell als Botschafter von ROTE NASEN engagiert: "Ein Clown hilft in Zeiten wie heute, in einer Welt, die so chaotisch sein kann und in der wir schwer Antworten auf all unsere Fragen finden. Ein Clown bietet vielleicht nicht immer die Antwort, aber er kann einen Weg zeigen, wie man mit einem Lachen in dieser Welt existieren kann."

Reinhard Horstkotte, künstlerischer Leiter von ROTE NASEN, schätzt Rolando Villazón als Clownkollegen sehr: "Es ist großartig, mit so einem tollen Künstler zusammen zu arbeiten. Rolando hat so ein Leuchten, ein sehr großes Herz und er hat sich eine kindliche Naivität bewahrt, die für einen Clown so wichtig ist."

Über ROTE NASEN

Der gemeinnützige Verein ROTE NASEN sieht seine Aufgabe darin, leidende Menschen mit der Kraft des Humors zu stärken und ihnen in schweren Zeiten Heiterkeit und neuen Mut zu schenken. ROTE NASEN e.V. ist Partner der internationalen Organisation RED NOSES Clowndoctors International, die in zehn Ländern tätig ist. In Deutschland ist ROTE NASEN seit 2003 fester Bestandteil in vielen Gesundheitseinrichtungen und Kliniken.

Weitere Informationen über ROTE NASEN e.V.:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Sou-Yen Kim
Mail: sou-yen.kim@rotenasen.de
Tel.: 030 / 2000 763 - 16
www.rotenasen.de

Original-Content von: ROTE NASEN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ROTE NASEN

Das könnte Sie auch interessieren: