Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks ZVDH

International Roofing Alliance gegründet: Partnerschaft der Bedachungs-Fachverbände in Deutschland, USA und China

Köln (ots) - Am 16. Februar dieses Jahres entstand mit der konstituierenden Sitzung in Orlando (USA) die "International Roofing Alliance": eine neue internationale Partnerschaft in der Bedachungsbranche. Die drei führenden Fachverbände der Dachbaubranche aus Deutschland, den USA und China bauen mit dieser Partnerschaft weltweit ein einzigartiges Kompetenznetzwerk auf. Deutschland ist durch den Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) vertreten. Die China National Building Waterproof Association (CWA) und die US-amerikanische National Roofing Contractors Association (NRCA) haben in ihrem Wirtschaftsraum als Bedachungs-Fachverbände vergleichbare Bedeutung wie der ZVDH. Alle drei Partner geben eigene Fachregelwerke heraus, die im jeweiligen Wirtschaftsraum weit über die nationalen Grenzen hinaus von Bedeutung sind.

Bündelung von Kompetenzen

Jeder Partner ist weiterhin für eine führende Bedachungs-Fachmesse - im entsprechenden Wirtschaftraum - entscheidend mitverantwortlich: die DACH+HOLZ International D+H (ZVDH), die International Roofing Expo IRE (NRCA) und die Roofing & Waterproofing R&W (CWA).  Somit haben sich in der International Roofing Alliance drei kompetente Fach- und Wirtschaftsverbände der Dachbranche zusammengefunden.

Ein Forum für Dachexperten weltweit

"Als führende Fachverbände der Bedachungsbranche weltweit wollen wir unser neues Bündnis für einen grenzübergreifenden Austausch der technischen Standards, aber auch der Entwicklungen und Trends in der Bedachungsbranche nutzen. Unser Ziel ist es, weltweit ein Forum für Experten der Dachbaubranche zum gegenseitigen Nutzen zu schaffen", erklärt ZVDH-Präsident Karl-Heinz Schneider.  Auf den Messen treffen sich Verarbeiter, die Vertreter der Bedachungsindustrie und des Handels, aber auch Architekten, Planer und internationale Einkäufer, um sich zu informieren und auszutauschen. "Wir wollen mit der neuen Allianz auch Themen wie Umweltschutz und Energiewende global angehen, denn diese dringenden Probleme betreffen die Menschen weltweit. Die uns gestellten Aufgaben sind in allen Kontinenten gleich und können gemeinsam effektiver gelöst werden. Die Dachbranche spielt dabei mit ihren Kompetenzen in nachhaltiger Technologie, zum Beispiel durch zeitgemäße Wärmedämmung und Dachbegrünung, eine unverzichtbare Rolle. Unsere Messen bieten zur Vermittlung des Status Quo die ideale Wirtschaftsplattform. Wir appellieren daher ausdrücklich an Industrie und Handel, gemeinsam mit uns die Idee eines weltweiten Bündnisses auszubauen", so Schneider weiter.  

Start der Partnerschaft in Shanghai

Offiziell vorgestellt wird die International Roofing Alliance am 13. Juli 2016 im Vorfeld der China International Roofing & Waterproofing Expo in Shanghai. Die drei Verbände werden die Partnerschaft dort im Rahmen eines Kongresses mit Vorträgen und Seminaren präsentieren: Damit ist der Startschuss für das neue internationale Dachbündnis gegeben.

Mehr zu den Messen: http://bit.ly/IntRoofA

Porträt ZVDH-Präsident Karl-Heinz Schneider: http://bit.ly/KH-Schneider-2016

Pressekontakt:

DEUTSCHES DACHDECKERHANDWERK
Zentralverband

Claudia Büttner
Bereichsleiterin Presse

Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks
Fritz-Reuter-Str. 1, D-50968 Köln
Tel. 0221-398038-12
Fax 0221-398038-512
E-Mail cbuettner@dachdecker.de
www.dachdecker.de
Original-Content von: Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks ZVDH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks ZVDH

Das könnte Sie auch interessieren: