electronica

Hauptpressekonferenz: "Sicherheit in der vernetzten Welt" - von electronica 2016 und Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI)

München (ots) - 81 Prozent der deutschen Verbraucher begrüßen den Trend, elektronische Geräte mit dem Internet zu verbinden. 76 Prozent der Bundesbürger fordern jedoch, die smarte Elektronik gegen Hacker zu schützen. Der Angriff auf vernetzte Haushaltsgeräte in den USA zeigte zuletzt im Oktober, wie real die Hackergefahr ist. Mit der Sorge um die Sicherheit liegen die Deutschen zusammen mit den US-Verbrauchern, Chinesen und Italienern weltweit an der Spitze. Das sind Ergebnisse des electronica trend index 2020. Dazu wurden 7.000 Verbraucher in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, USA, China und Japan befragt. Zum Start der Weltleitmesse electronica laden die Messe München und der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. interessierte Journalisten zur Hauptpressekonferenz ein.

   Was:  PK-Einladung: "Vernetzte Welten - aber sicher" 
   Wann: Dienstag, 08. November 2016 
         09:30 -10:30 Uhr 
   Wo:   Messe München, Pressezentrum West, 2. OG         
         Messegelände, 81823 München 

Die Referenten:

   - Falk Senger, Geschäftsführer Messe München, electronica 
   - Michael Ziesemer, Präsident des Zentralverbands Elektrotechnik- 
     und Elektronikindustrie e.V.(ZVEI) 

Die Reports:

   - electronica:
   - "electronica trend index 2020"  (Umfrage: N=7.000) Was die 
     Verbraucher weltweit über Sicherheit in der Elektronik der 
     Zukunft denken (Smart City, Smart Home, Smart Car & E-Health) 
     USA, China, Japan, Deutschland, Frankreich, UK, Italien
   - Messe-Highlights der electronica 2016 
   - ZVEI: "Vernetzte Welten - aber sicher"
   - Wie die Elektronikindustrie das Thema Sicherheit adressiert
   - Chancen und Herausforderungen in den Branchen 

Die Diskussion:

   - Die Elektronik der Zukunft auf der Weltleitmesse electronica 
     08. - 11. November 2016 in München) 
   - Q&A 

Anmeldung: Ihre Anmeldung richten Sie bitte an Carsten Heer.

E-Mail: redaktion@econ-news.de oder Telefon: +49 (0) 40 822 44 284

Über die electronica

Die electronica ist die Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik. Die Messe ist der wichtigste internationale Branchentreffpunkt der Elektronikindustrie und bietet zudem ein Rahmenprogramm mit Foren und Konferenzen wie der electronica Automotive Conference, der embedded platforms conference, der IT2Industry und dem Wireless Congress. Zudem wird 2016 erstmals der electronica Fast Forward Award ausgelobt. An der electronica 2014 nahmen 73.189 Besucher und 2.725 Aussteller teil. Die electronica findet seit 1964 alle zwei Jahre in München statt. Die nächste Veranstaltung ist vom 8. bis 11. November 2016. www.electronica.de

electronica weltweit

Neben der electronica organisiert die Messe München International die electronica China und electronica India. Zu diesem Netzwerk an Elektronikmessen zählen zudem die productronica in München, die productronica China, die productronica India sowie die eAsia.

Messe München

Die Messe München ist mit mehr als 40 eigenen Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien am Standort München und im Ausland einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller und rund zwei Millionen Besucher nehmen jährlich an den Veranstaltungen auf dem Messegelände, im ICM - Internationales Congress Center München und im MOC Veranstaltungscenter München teil. Außerdem veranstaltet die Messe München Fachmessen in China, Indien, der Türkei, in Südafrika und Russland. Mit einem Netzwerk von Beteiligungsgesellschaften in Europa, Asien und Afrika sowie über 60 Auslandsvertretungen für mehr als 100 Länder, ist die Messe München weltweit präsent.

Pressekontakt:

econNEWSnetwork
Carsten Heer
Tel. +49 (0) 40 822 44 284
E-Mail: redaktion@econ-news.de

Original-Content von: electronica, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: electronica

Das könnte Sie auch interessieren: