BILANZ

Der Fischer und die Linke
Geld, Gier und Gewissen: Die-Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht diskutiert in BILANZ mit Finanzhai Leonhard Fischer

Hamburg (ots) - Sahra Wagenknecht (46) sagt, es sei an der Zeit, sich vom Kapitalismus abzuwenden und propagiert darum in ihrem aktuellen Buch "Reichtum ohne Gier". In der neuesten Ausgabe der BILANZ, die am Freitag erscheint, diskutiert sie diese These mit Investmentbanker und Ex-BHF-Kleinwort-Benson-Group-Chef Leonhard Fischer (53). Ein Zusammenprall zweier Welten. Beide kreuzen die Klingen auch über Entwicklungen in der Automobilwirtschaft, Dividenden von Dax-Unternehmen und den Staat per se. "Demokratie funktioniert oftmals nicht", weiß Wagenknecht, die gleichzeitig Finanzinvestoren und Banken anprangert. Fischer widerlegt in BILANZ Wagenknechts Thesen systematisch und kommt zu dem Schluss: "Frau Wagenknecht, Ihre Ideen funktionieren alle nicht, weil Sie von den falschen Annahmen ausgehen."

Pressekontakt:

Redaktion BILANZ
Tel.: 040 347-23447

Original-Content von: BILANZ, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BILANZ

Das könnte Sie auch interessieren: