BILANZ

Neuer Roland-Berger-Chef: Kennedy als Vorbild

München (ots) - Charles-Édouard Bouée (45), im Juni gewählter Chef von Deutschlands größter Unternehmensberatung Roland Berger (Honorareinnahmen: 750 Millionen Euro), orientiert sich bei seiner Arbeit auch an seinem Vorbild John F. Kennedy: "Er hat mich sehr inspiriert, wie er Anfang der 60er-Jahre das Projekt der Mondlandung angestoßen hat. Zu einem Zeitpunkt, als ihm selbst noch nicht klar gewesen war, wie er sein Ziel erreichen sollte", sagte Bouée dem Hamburger Wirtschaftsmagazin BILANZ. Wie die Zeitschrift in ihrer am Freitag erscheinenden Ausgabe berichtet, zählt der neue RB-Chef auch den Aufsichtsratsvorsitzenden von BASF, Jürgen Hambrecht, zu seinen wichtigen Ansprechpartnern. Er ist ein "Mentor, der mir immer gute Ratschläge gegeben hat".

Der Franzose Bouée, der erste nichtdeutsche Vorstandsvorsitzende von Roland Berger, war in den vergangenen Jahren für das Asiengeschäft der Beraterfirma zuständig und hat auch weiterhin ein Büro in Shanghai. Seit seinem Amtsantritt versuche er aber, mindestens einen Tag pro Woche in der Roland-Berger-Zentrale in München zu sein.

Pressekontakt:

Stephan Knieps
Redaktion Bilanz
Tel.: +49 40 34723430
Original-Content von: BILANZ, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BILANZ

Das könnte Sie auch interessieren: