Familienbetriebe Land und Forst

Michael Prinz zu Salm-Salm: Brexit für Landwirtschaft schwerer Schlag

Berlin (ots) - "Der Brexit ist für die europäische Landwirtschaft ein schwerer Schlag. Der britische Ausstieg aus der EU wird tiefgreifende Auswirkungen auch auf die deutsche Agrarbranche haben", sagte Michael Prinz zu Salm-Salm, Vorsitzender der Familienbetriebe Land und Forst (FAB) am Freitag in Berlin. Allein die Exporte der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft nach Großbritannien betrugen 2015 rund 4,8 Milliarden Euro. Jetzt komme es darauf an,in den nächsten zwei Jahren kluge und weitsichtige neue Handelsabkommen zu vereinbaren."Das betrifft alle Bereiche angefangen von Zöllen bis hin zu längeren Wartezeiten an der Grenze für frische landwirtschaftliche Produkte." Mit den britischen Kollegen ist Salm, der auch Vize-Präsident der European Landowners´ Organization ist, bereits im Gespräch. "Wir Familienbetriebe müssen in der europäischen Familie zusammenhalten und jetzt gemeinsam mit der Politik eine zukunftsfähige Lösung finden, denn wir leben in einer globalisierten Welt."

Pressekontakt:

Anja-Katharina v. der Hagen
Leiterin
Presse und Kommunikation
Familienbetriebe Land und Forst e.V.
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
Tel.: 030 / 2463046011
Fax: 030 / 31807242
Original-Content von: Familienbetriebe Land und Forst, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Familienbetriebe Land und Forst

Das könnte Sie auch interessieren: