Landeshauptstadt Dresden

Einladung zu Pressegespräch: Software für die Industrie - Dresden als internationaler IT-Standort

Dresden (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren,

bei der Entwicklung neuer Technologien spielt Software die Schlüsselrolle. Dresden ist der größte europäische Mikroelektronikstandort und traditionell stark im Technologiebereich. Hier entwickeln Software-Unternehmen an der Schnittstelle von Software und Hardware IT-Lösungen für Industrie und Wirtschaft. Dabei ist die Software- und IT-Branche der am stärksten wachsende Wirtschaftsbereich in der sächsischen Landeshauptstadt - mit der höchsten Gründungsintensität in Sachsen. Deutschlandweit gehört Dresden zu den stärksten Gründungszentren der IKT-Branche mit Fokus auf u. a. auf industrienaher Software. Vom 16. bis 20. März präsentiert sich der starke Software-Standort Dresden auf der CeBIT, der weltweit größten Messe für Informations- und Kommunikationstechnik. Insgesamt 11 Software-Unternehmen und -Startups aus Dresden stellen auf dem sächsischen Gemeinschaftsstand (Halle 5, Stand B 34) ihre IT-Lösungen vor. Sie sind herzlich eingeladen zu einem

Pressegespräch: Software für die Industrie - Dresden als 
internationaler IT-Standort, 
Mittwoch, 18. März 2015, 10.30 bis 12 Uhr, 
auf der CeBIT 2015, Deutsche Messe Hannover, Sächsischer 
Gemeinschaftsstand, 
Halle 5/Stand B 34 (Lounge), Messegelände, 30521 Hannover, 
https://goo.gl/maps/VzwVN 

Branchenvertreter und Gründungsinitiativen berichten über den Software-Standort Dresden als vielversprechender Gründungs- und Wachstumsbranche. Außerdem stellen Dresdner Unternehmen und Startups neuartige IT-Lösungen vor.

Ihre Gesprächspartner: Michael Kaiser, Kompetenzfeldmanager IKT der Landeshauptstadt Dresden, Anne Loos, futureSAX (Gründungswettbewerb sowie Matching-Plattform für Gründer), Alexander Tietze, HighTech Startbahn (Gründungs- und Startup-Initiative mit Fokus auf Hochtechnologie), Johannes Kersten, CareSocial GmbH (Software-Entwickler für die Pflege-Branche), Dr. Rico Petrick, Linguwerk GmbH (IT-Entwickler neuartiger Sprach-Lern-Software), Marius Brade, Mind-Objects (Gründungsprojekt, das Tablet-PC-Software mit Digitalstift entwickelt)

Exzellenzstadt Dresden - neun Gründe, die für den exzellenten Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort sprechen: www.dresden.de/invest

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis Dienstag, 17. März 2015 unter Telefon (03 51) 50 14 02 00 oder E-Mail: dmg@weichertmehner.com

Pressekontakt:

Agentur WeichertMehner
Ulf Mehner, Robert Weichert
Telefon (03 51) 50 14 02 00
E-Mail: dmg@weichertmehner.com

Landeshauptstadt Dresden,
Kai Schulz, Pressesprecher,
Telefon (03 51) 4 88 23 90,
E-Mail: presse@dresden.de

Original-Content von: Landeshauptstadt Dresden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeshauptstadt Dresden

Das könnte Sie auch interessieren: