LeaseWeb Deutschland GmbH

LeaseWeb gibt Markteinführung von Plesk 12 für Bare Metal und Virtuelle Server bekannt

LeaseWeb Bildmaterial

Frankfurt am Main (ots) - Als einer der weltweit größten Hosting-Anbieter hat LeaseWeb sein Angebot um voll integrierte, installationsbereite Lösungen für Web Professionals erweitert

Als einer der größten Hosting-Anbieter mit über 60.000 physischen Servern weltweit hat LeaseWeb sein Produktportfolio erweitert. Gleichzeitig mit der offiziellen Markteinführung des neuen Parallels-Produkts hat LeaseWeb (http://www.leaseweb.com/de) sein Angebot an Bare Metal und Virtuellen Servern um die aktuelle Version Plesk 12 ergänzt. Das neue Produkt des Hosting- und Cloud-Services-Anbieters Parallels steht damit ab sofort den LeaseWeb-Kunden weltweit zur Verfügung.

Plesk 12 ist ab sofort in sechs Hosting-Paketen erhältlich; in Form von drei Bare Metal Server-Angeboten und in drei Virtuellen Server-Paketen. Bestehende LeaseWeb-Kunden können ab sofort die neue Version aufrüsten, während Neukunden weltweit nach der Wahl ihres Hosting-Pakets automatisch Plesk 12 installieren können. "LeaseWeb hat sein Angebot um sofort verfügbare, voll integrierte und installationsbereite Lösungen für Web Professionals erweitert. Die gezielte Funktionalität der Plesk 12-Editionen bietet Web-Profis in Verbindung mit den leistungsfähigen LeaseWeb-Servern eine Komplettlösung, die alle ihre Bedürfnisse erfüllt", betont LeaseWeb-Geschäftsführer Herke Plantenga. Die Kunden können ab sofort auf eine dedizierte Webseite (http://www.leaseweb.com/de/parallels-plesk-panel-12) zugreifen, um die Lösungen zu erwerben.

Verbesserte Sicherheit

Für den Hosting-Anbieter ist es wichtig, bei der Einführung neuer Parallels-Produkte stets einen sicheren und reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können. Deshalb hat LeaseWeb die neue Version Plesk 12 bereits zu einem frühen Zeitpunkt umfassend getestet. Sämtliche Konfigurationsoptionen und automatische Übermittlungsverfahren wurden von den LeaseWeb-Technikern eingehend getestet, ebenso wie die Kompatibilität von Plesk 12 mit verschiedenen Betriebssystemen, wie CentOS, Debian und Ubuntu.

Das Testverfahren machte deutlich, dass Plesk 12 eine verbesserte Funktionalität bot, vor allem im Hinblick auf die Sicherheit. "Zu den wichtigsten Sicherheitsmerkmalen von Plesk 12 zählt der Schutz vor ausgehenden Spam-Mails bzw. der Schutz vor einem Abfangen von E-Mails", so Plantenga. "Ersteres macht es den Administratoren möglich, den Spam-Versand über eine Begrenzung des ausgehenden E-Mail-Verkehrs zu verhindern. Letzteres ermöglicht es ihnen zudem, die Nutzer vor dem Abfangen von E-Mails durch kriminelle Nutzer, die sich als legitime Unternehmen ausgeben, zu schützen - indem das Einrichten vorregistrierter Domains untersagt wird."

Zu den weiteren verbesserten Sicherheitsmerkmalen durch Plesk 12 zählt auch eine innovative IMAP/POP3-Alternative über Dovecot und die Möglichkeit, den E-Mail-Service für einzelne Domains zu erlauben. Aber dies sind längst nicht alle neuen Sicherheitsmerkmale. Plesk 12 unterstützt darüber hinaus auch Fail2Ban und ModSecurity, beides beliebte Sicherheitslösungen dritter Anbieter.

"Die Entscheidung von Parallels, Fail2Ban zur Intrusion Detection und ModSecurity als Firewall für Web-Anwendungen zu unterstützen, ermöglicht es uns, unsere Server-Pakete um aufregende neue Produkte erweitern zu können", fügt Plantenga hinzu. "Unsere Kunden können sich jetzt noch sicherer fühlen, in der Gewissheit, dass Netzwerkangriffe durch Fail2Ban abgewehrt werden und dass die Firewall-Lösung von ModSecurity die schnelle Umsetzung flexibler Sicherheitsregeln möglich macht."

Ebenso gefallen LeaseWeb die Verbesserungen und Ergänzungen für WordPress, die das neue Parallels-Produkt bietet. Insbesondere hat Plesk 12 die Unterstützung für das WordPress Toolkit eingeführt - ein Tool für WordPress-Installationen, mit dem die Nutzer mehrere Plug-ins, Themen und Installationen von einem einzigen Point-of-Entry verwalten können. Außerdem erhält der Nutzer Empfehlungen zur Verbesserung der Sicherheit für APS-basierte WordPress-Installationen, die auf neue oder existierende WordPress-Instanzen angewendet werden können.

Der Nutzer im Fokus

Die Plesk 12-Lösung bietet zudem deutliche Verbesserungen für den Nutzer selbst. "Plesk 11 hatte bereits eine Vielzahl an benutzerfreundlichen Merkmalen, und wir freuen uns, dass Plesk 12 seinen Vorgänger in dieser Hinsicht noch übertrifft", freut sich Plantenga. "Das Plesk 12-Team hat sich eingehend mit dem Account-Management befasst und in dieser Version haben die Server-Administratoren nun Zugang zu einem robusten System, das sämtliche Aspekte im Bereich des Site-, Nutzer- und Account-Management vereinfacht."

Kunden-Accounts können von einem Vertriebspartner zum anderen verschoben beziehungsweise zu Vertriebspartnern konvertiert werden und umgekehrt. Administratoren können nun über eine Troubleshooting-freundliche Funktion im Namen ihrer Vertriebspartner agieren, etwa durch kundenspezifische Account-Kommentare und den Power User-Modus, einem laut Plantenga "höchst nützlichen Merkmal", das es dem Nutzer unter anderem erlaubt, sämtliche Sites über einen einzigen Bildschirm zu verwalten. Die Schnittstelle ist außerdem geeignet für Mobilgeräte, indem sie sich automatisch an die richtige Bildschirmgröße für alle Kunden- und Admin-Bedürfnisse anpasst.

"Die neuesten Versionen von Plesk hat Parallels mit verschiedensten benutzerfreundlichen Merkmalen ausgestattet, die die einer geteilten Hosting-Anwendung übersteigen und die Bedürfnisse von Web-Entwicklern und von weniger technikversierten Nutzern gleichermaßen erfüllen. In Anbetracht der Verbesserungen von Plesk 12 haben wir entschieden, dass die neueste Version des Plesk Web-Bedienfelds am Tag der Markteinführung auch unseren Kunden zur Verfügung stehen wird", fasst Plantenga zusammen.

"LeaseWeb ist seit vielen Jahren ein strategischer Partner von Parallels", so John Zanni, Chief Marketing Officer bei Parallels. "Durch die schnelle Umsetzung neuer Technologien konnte sich LeaseWeb immer sofort an die Veränderungen der Branche anpassen, was ein beeindruckendes Wachstum des Unternehmens zur Folge hatte. Plesk 12 wird LeaseWeb dabei unterstützen, weiterhin neue Kunden zu gewinnen und ihnen einen noch umfassenderen, effizienteren und profitableren Service bieten zu können."

LeaseWeb (www.leaseweb.de) ist mit mehr als 60.000 gehosteten Servern einer der größten und am schnellsten expandierenden Hosting-Anbieter in Europa. Das im Jahr 1997 gegründete Unternehmen beschäftigt mittlerweile etwa 350 Mitarbeiter. LeaseWeb bietet verschiedene individuelle, auf den Kunden zugeschnittene Dienste an - für kleine Websites bis hin zu großen, dynamischen Unternehmensanwendungen. Das Portfolio umfasst unter anderem Bare-Metal-Server, Cloud, CDN oder integrierte Hybridlösungen mit Zusatzleistungen wie Desaster Recovery, Security und Backup. Diese Dienste werden von umfangreichen Serviceleistungen und einem 24/7-Support unterstützt. Der aktuelle Gartner Magic Quadrant for Managed Hosting sieht LeaseWeb als einen Visionär im Bereich Managed Hosting. Zu den namhaften Kunden, die bereits die Services von LeaseWeb nutzen, zählen unter anderem Bose, Danone, das Internationale Paralympische Komitee IPC, Disney, Twenga, Grundig, Sunset Games und Wikimedia.

Pressekontakt:

Weitere Informationen: LeaseWeb Deutschland GmbH,
Kleyerstrasse 79 / Tor 13, 60326 Frankfurt am Main, E-Mail:
presse@leaseweb.de, Internet: www.leaseweb.de

Pressereferent: Benjamin Schönfeld, E-Mail: b.schoenfeld@leaseweb.de

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH,
Tel.: 0611 / 973150, E-Mail: team@euromarcom.de, Internet:
www.euromarcom.de

Original-Content von: LeaseWeb Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LeaseWeb Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: