GN Hearing GmbH, ReSound

Bildmaterial: Können die eigenen Hör-Grenzen überwunden werden? - Große forsa Studie "Smartes Hören" sucht Test-Personen für neuartige Hörgeräte

Sehr viele Menschen kennen Situationen, in denen ihr Gehör an Grenzen stößt. Sie hören sonst eigentlich noch gut. Doch unter bestimm-ten Bedingungen - etwa im Restaurant, in Diskussionsrunden oder beim Fernsehen - fällt es ihnen schwer, Sprache zuverlässig zu verstehen. Eine große Umfrage des forsa Instituts will dieses Phänomen jetzt untersuchen. Die forsa Studie "Smartes Hören" wird in Kooperation mit hunderten Hörakustik-Fachgeschäften sowie auf Initiative des Hörgeräte-Herstellers ReSoundGN in vielen Orten Deutschlands durch-geführt - von Anfang Juni bis Ende November 2017. Weitere Informationen sowie den Kontakt zu regionalen Hörakustik-Partnern, bei denen man sich zur Teilnahme anmelden kann, finden Interessenten unter www.forsa-studie-smartes-hoeren.de.

Weitere Informationen finden Sie in unserer ausführlichen Pressemitteilung, die am 20. Juni 2017 über ots news aktuell verbreitet wird. Die dazugehörigen Pressefotos anbei dürfen Sie frei verwenden.

Bildunterschrift: Große forsa Studie "Smartes Hören" sucht Test-Personen für neuartige Hörgeräte (Quelle: forsa-Studie "Smartes Hören")

Für Rückfragen steht Ihnen unser Pressekontakt gerne zur Verfügung:

PR-Büro Martin Schaarschmidt, Tel.: (030) 65 01 77 60, eMail: martin.schaarschmidt@berlin.de

Original-Content von: GN Hearing GmbH, ReSound, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GN Hearing GmbH, ReSound

Das könnte Sie auch interessieren: