Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Mit Autogas mehr CO2-Emissionen im Verkehrssektor reduzieren
Studie des Center of Automotive Management: CO2-Emissionen von Autos sinken 2014 langsamer

Berlin (ots) - "Durch den verstärkten Einsatz von Autogas können wir die CO2-Emissionen im Verkehr weiter absenken und die Luftqualität enorm verbessern", so kommentiert Rainer Scharr, Vorsitzender des Deutschen Verbandes Flüssiggas, die abgeschwächte Reduzierung von CO2-Emissionen im Verkehrssektor. Die steigende Nachfrage nach Geländewagen und die niedrigen Sprit-Preise haben laut einer Studie des Center of Automotive Management (CAM) den Trend sinkender CO2-Emissionen bei Autos in Deutschland im Jahr 2014 gegenüber den Vorjahren verlangsamt.

Entsprechend der Well-to-Wheel Analysen von Gasfahrzeugen der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes aus dem Jahr 2012 stößt ein Autogas-Fahrzeug im Vergleich zu einem benzinbetriebenen Auto in der Betrachtung von der Bereitstellung bis zur Verbrennung etwa 15 Prozent weniger CO2 aus. Von 2009 bis 2013 haben Autogas-Fahrzeuge dadurch 2,5 Mio. Tonnen CO2 vermieden. Mit Autogas aus nachwachsenden Rohstoffen ist der Effekt noch größer: So genanntes Biopropan gibt 50 Prozent weniger CO2 als herkömmliches Flüssiggas ab.

"Flüssiggas verbrennt nicht nur CO2-reduziert, sondern auch mit niedrigeren Emissionswerten bei Feinstaub und Stickstoffoxiden", so Scharr weiter. Damit trage Autogas auch zur Verbesserung der lokalen Luftqualität bei.

Energieträger Flüssiggas:

Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird unter geringem Druck verflüssigt. Der Energieträger verbrennt CO2-reduziert und nahezu schadstofffrei und wird als Kraftstoff, für Heiz- und Kühlzwecke, als Prozesswärme in der Industrie und im Freizeitbereich eingesetzt.

Pressekontakt:

Ursula Megies
Tel.: 030 / 29 36 71 - 19
E-Mail: presse@dvfg.de
Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Original-Content von: Deutscher Verband Flüssiggas e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: