Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

forsa-Umfrage zur Energieversorgung in Deutschland - Brennstoffwahl: Versorgungssicherheit und Kosten sind entscheidend

Berlin (ots) - Für 65 Prozent der Deutschen ist es sehr wichtig, dass Energie bezahlbar ist. Versorgungssicherheit betrachten 62 Prozent der Deutschen als das entscheidende Kriterium bei der Wahl eines Energieträgers. Dies ergab eine aktuelle forsa-Umfrage, die im Auftrag des Deutschen Verbandes Flüssiggas durchgeführt wurde.

"Der Energieträger Flüssiggas ist versorgungssicher und kostengünstig - und erfüllt damit genau diese Anforderungen", erläutert Rainer Scharr, Vorsitzender des Deutschen Verbandes Flüssiggas. Flüssiggas ist ein natürliches Begleitgas, das bei der Erdgas- und Erdölförderung sowie bei Raffinerieprozessen entsteht. Die Versorgung in Deutschland sei damit vollkommen unabhängig von der Erdgas-Pipelineversorgung. Ein Teil des Bedarfs werde in den heimischen Raffinerien gewonnen. Aber auch aus der Nordsee, mit Norwegen als Hauptlieferanten, sowie aus den Niederlanden und Belgien komme Flüssiggas über Schiene und Straße nach Deutschland.

"Mit Flüssiggas und einer modernen Gas-Brennwerttherme können Verbraucher zudem ihre Energiekosten entscheidend senken", fährt Rainer Scharr fort. Bei den laufenden Betriebskosten sei die Flüssiggas-Heizung jederzeit wettbewerbsfähig. Auch die Investitionskosten für eine Flüssiggas-Heizung seien im Vergleich zu Öl, Pellets oder Wärmepumpen deutlich niedriger. Vor allem in Häusern ohne Erdgasanschluss sei daher Flüssiggas die attraktivste Alternative.

An dritter Stelle steht laut der aktuellen forsa-Umfrage der Umweltaspekt. 46 Prozent der Befragten geben an, dass ihnen bei der Energieversorgung ein geringer Ausstoß von CO2 und anderen Emissionen sehr wichtig sei. "Flüssiggas verbrennt CO2-reduziert und nahezu schadstofffrei - und leistet damit einen entscheidenden Beitrag zur Luftreinhaltung", so Scharr weiter.

Energieträger Flüssiggas: Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird unter geringem Druck verflüssigt. Der Energieträger verbrennt nahezu schadstofffrei und wird als Kraftstoff, für Heiz- und Kühlzwecke, als Prozesswärme in der Industrie und im Freizeitbereich eingesetzt.

Pressekontakt:

Ursula Megies
Tel.: 030 / 29 36 71 - 19
E-Mail: presse@dvfg.de
Deutscher Verband Flüssiggas e.V.

Original-Content von: Deutscher Verband Flüssiggas e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: