OMRON Medizintechnik

Aktiv gegen hohen Blutdruck
Am 17. Mai ist Welt Hypertonie Tag

Mannheim (ots) - Am 17. Mai ist es wieder so weit: Unter dem Motto "Bluthochdruck erkennen und behandeln" möchte die Deutsche Hochdruckliga in Zusammenarbeit mit Medizintechnikherstellern, wie z.B. OMRON, auf die Volkskrankheit Bluthochdruck aufmerksam machen. Gemeinsam mit Apothekern und Ärzten sollen Patienten ausführlich über Ursachen, Risiken und Behandlungsmethoden bei Bluthochdruck informiert werden. Dazu wird es bundesweite Veranstaltungen, wie Arzt-Patienten-Seminare, Blutdruck-Messaktionen in Apotheken, Podiumsdiskussionen oder Telefon-Hotlines geben. Dies ermöglicht Patienten einen umfassenden Einblick in das Thema Blutdruck.

Mit 47% ist Bluthochdruck, gefolgt von Rückenleiden, Diabetes und Adipositas, die häufigste Erkrankung in Deutschland. 51% der Betroffenen sind Männer, die damit häufiger als Frauen unter der Volkskrankheit leiden. Risikofaktoren sind Stress, Bewegungsmangel, eine unausgeglichene Ernährung und häufig zu hoher Alkoholkonsum oder Rauchen. Mit steigendem Alter erhöht sich das Hypertonie-Risiko zusätzlich. Hoher Blutdruck kann zu schweren Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Regelmäßiges Blutdruckmessen leistet einen wichtigen Beitrag zur Prävention und erfolgreichen Behandlung.

Veranstaltungen am Welt Hypertonie Tag 2014

Am 17. Mai, dem Welt Hypertonie Tag, bieten viele Arztpraxen und Apotheken Betroffenen und Interessierten die Möglichkeit, sich umfangreich über das Thema Bluthochdruck zu informieren. Ziel der Aktionen ist es, die Bevölkerung für das Thema Hypertonie zu sensibilisieren. Denn Bluthochdruck hat keine auffälligen Symptome und wird deswegen häufig unterschätzt. An Info-Ständen, in Arzt-Patienten-Seminaren, Podiumsdiskussionen oder Sport- und Kochaktionen können sich Betroffene und Interessierte genauer über das Thema informieren. In Zusammenarbeit mit OMRON bieten ausgewählte Apotheken auch Messaktionen an. Patienten erhalten hier nützliche Tipps zur Prävention und erfolgreichen Behandlung.

Einen Überblick über die angebotenen Veranstaltungen gibt es auf http://www.hypertonietag.de/.

Auszeichnung durch das Prüfsiegel der Deutschen Hochdruckliga

Um die Selbstmessung so einfach und sicher wie möglich zu machen, hat OMRON eine neue Generation von Oberarmmessgeräten entwickelt: Die Modelle M500, M400 und M300 geben den Patienten durch eine präzise, klinisch validierte Messung verlässliche Werte und somit größtmögliche Sicherheit über ihren Blutdruck bei einfacher Bedienung. Dies bestätigt auch das Prüfsiegel der Deutschen Hochdruckliga: Alle drei Modelle wurden 2014 damit ausgezeichnet. Seit 2012 haben nur Geräte von OMRON das Prüfsiegel erhalten.

Neue Features, die den Patienten bestmöglich unterstützen

Alle Geräte erkennen unregelmäßige Herzschläge, einschließlich des Vorhofflimmerns, das ein Risikofaktor für Schlaganfall sein kann, und zeigen dies über ein Hinweiszeichen auf dem Display an. Das M500 verfügt über eine neu entwickelte Intelli Wrap Manschette, die mit ihrer Anlege-Intelligenz dafür sorgt, dass genaue Werte ermittelt werden auch wenn die Manschette nicht korrekt angelegt wurde. Eine farbige LED-Ampelanzeige bei den Geräten M400 und M500 erleichtert das Ablesen und Interpretieren der Messergebnisse. Das M400 und M500 gibt es auch in einer IT-Version. Über einen USB-Anschluss können die Messwerte auf den PC übertragen und in der Online Gesundheitsplattform Bi-LINK ausgewertet werden. Als besonderen Service bietet OMRON eine Geld-zurück-Garantie: Die Modelle M400 und M500 können 60 Tage lang getestet werden. Ist man nicht zufrieden, bekommt man den Kaufpreis erstattet.

Pressekontakt:

MW Office PR
Steinheilstraße 10
85737 Ismaning

Ursula Wicklmayr
Tel.: 089-96086-375
ursula.wicklmayr@mwoffice.de

Agnes Hornyacsek
Tel.: 089-96086-370
agnes.hornyacsek@mwoffice.de

Original-Content von: OMRON Medizintechnik, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: OMRON Medizintechnik

Das könnte Sie auch interessieren: