Maklaro GmbH

Immobilienboom: Was Käufer und Verkäufer beachten müssen / Liquidation und Verkleinerung der Wohnfläche Hauptgründe für Verkauf

Infografik zum Immobilienboom: Worauf Käufer und Verkäufer achten sollten. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/121288 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Maklaro/Infografik: Maklaro"

Hamburg (ots) - Der Immobilienmarkt hat weiterhin Hochkonjunktur. Dabei lässt sich ein Trend ganz klar erkennen: Die Generation der Baby Boomer veräußert derzeit ihre Immobilien, um ihr Haus zu Geld zu machen, sich zu verkleinern oder in eine andere Stadt zu ziehen. Aber trotz der großen Nachfrage auf dem Immobilienmarkt erzielen Hausverkäufer nicht immer die besten Preise für ihr Eigentum. Bei der Auswahl des Maklers sollten sie deshalb auf Transparenz und Mitbestimmung achten.

Der bundesweit agierende Immobilienmakler Maklaro bietet Wohneigentümern eine kostenfreie, professionelle Begleitung des gesamten Verkaufsprozesses. Er hat die Verkäufe der letzten 30 Monate ausgewertet und folgende Trends ermittelt:

   - Der durchschnittliche Hausverkäufer ist rund 57 Jahre alt, 
     männlich (65 Prozent) und verkauft zum ersten Mal eine eigene 
     Immobilie.
   - Die große Mehrheit der Immobilienverkäufe (63 Prozent) findet in
     Städten und Gemeinden statt, die weniger als 150.000 Einwohner 
     haben. In Großstädten haben lediglich 37 Prozent der Verkäufer 
     ihre Immobilie veräußert.
   - Der Großteil der Hausbesitzer (41 Prozent) verkauft, um das 
     Eigentum liquide zu machen. Die danach häufigsten Gründe für 
     einen Immobilienverkauf sind die altersbedingte Verkleinerung 
     (19 Prozent) sowie ein Umzug in eine andere Stadt oder Region 
     (18 Prozent). Lediglich vier Prozent wollen sich mit einer 
     Veräußerung ihrer Immobilie vergrößern.
   - Wer seine Immobilie verkaufen will, sollte sich gut vorbereiten.
     Die Top-Fragen der Interessenten lauten: Wieso wollen Sie 
     verkaufen? Wie kriege ich den derzeitigen Mieter raus? Wie alt 
     ist die Heizung? Wann wurde zuletzt saniert? Welche Wände sind 
     tragend?
   - Die am häufigsten gestellte Frage ist allerdings: Ist der Preis 
     verhandelbar? 

Nikolai Roth, Gründer und CEO von Maklaro: "Menschen um die 60 sind noch sehr aktiv, sehen ihre Immobilie aber zunehmend als Belastung. Ein Hausverkauf ist allerdings ein einschneidendes Erlebnis und braucht sorgfältige Betreuung und Durchführung. Deswegen sollten sich Immobilienbesitzer nicht leichtfertig an den nächstbesten Makler wenden, sondern auf Transparenz und Mitbestimmung pochen und sich gut auf die Fragen der Interessenten vorbereiten."

Viele Hausbesitzer können den aktuellen Boom nutzen und ihre Immobilie veräußern. Trotzdem erzielen sie nicht immer den besten Preis, der derzeit am Markt möglich wäre. Als TÜV-geprüftes Online-Portal verbindet Maklaro die Vorteile eines technologiebetriebenen Immobilienmaklers mit einer umfassenden Vor-Ort-Betreuung. Das Online-Bieterverfahren ermöglicht es, transparent und ohne Verkaufszwang sein Objekt zum besten Preis zu veräußern, denn durch das innovative Bieterverfahren wird im Durchschnitt ein 15 Prozent höherer Verkaufspreis erzielt. Im sogenannten Cockpit kann der Kunde den Verkaufsprozess hautnah mit verfolgen. Als Service können Eigentümer bereits online eine Vorab-Bewertung ihrer Immobilie kostenfrei abfragen.

Hinweis an die Redaktion: Die Infografik ist unter Nennung der Quelle (Maklaro.de) zur redaktionellen Verwendung frei. Einzelgrafiken oder andere Formate können Sie gerne unter dem nachstehenden Pressekontakt anfordern. Zum Download der Infografik bitte hier klicken: http://ots.de/7EflV

Über Maklaro:

Maklaro ist ein transparenter, bundesweit agierender Immobilienmakler, der Wohneigentümern eine kostenfreie, professionelle Begleitung des gesamten Verkaufsprozesses ihrer Immobilien bietet. Das in Hamburg ansässige Unternehmen wurde im Juni 2013 von Nikolai Roth unter dem Namen ImCheck24 gegründet und im März 2016 in Maklaro umfirmiert. In der Oktober Ausgabe 2015 der Capital ist ImCheck24 mit der Höchstnote von 5 Sternen ausgezeichnet worden. Der kostenlose Rundumservice beinhaltet die Aufnahme der Objektdaten durch einen unabhängigen Immobiliengutachter, die Erstellung eines aussagekräftigen Verkaufsexposés, das gesamte Interessentenmanagement, die Durchführung von Besichtigungsterminen sowie den Vertragsabschluss. Bei einem transparenten Online-Bieterverfahren geben die Kaufinteressenten einer Immobilie zur Preisfindung Gebote ab. Durch das innovative Bieterverfahren wird in der Regel ein 15 Prozent höherer Verkaufspreis erzielt. Maklaro finanziert sich durch eine Provision, die beim Verkauf der Immobilie fällig wird und vom Käufer zu tragen ist. Sie ist deutschlandweit einheitlich und beträgt lediglich 3,45 Prozent (inkl. gesetzl. MwSt.) des Verkaufspreises.

Pressekontakt:

Richter und Lenker - Text. PR. Social Media.
Julia Richter
Grabenstr. 1, 65183 Wiesbaden
Telefon: 0173 6260399
E-Mail: jr@richterundlenker.de

Nikolai Roth
Gründer & Geschäftsführer Maklaro
Telefon: 040 228 178 520
E-Mail: presse@maklaro.de

Weitere Informationen sowie Bildmaterial finden Sie unter:
http://www.maklaro.de/presse/

Original-Content von: Maklaro GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Maklaro GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: