REWE Markt GmbH

400.000 Euro für nachhaltigeren Bananenanbau

Köln (ots) - REWE-Spendenaktion finanziert ökologische und soziale Projekte in Panama und Costa Rica

Die Banane ist das zweitbeliebteste Obst der Deutschen. In den Anbaugebieten in Süd- und Zentralamerika gibt es jedoch Defizite bei den Umwelt- und Lebensbedingungen. REWE setzt sich mit Partnern in einem "Bananenfonds" für eine nachhaltigere Produktion von Bananen ein. Diesen stockt der Lebensmittelkonzern nun um weitere 400.000 Euro auf, mit denen ökologische und soziale Projekte in den Anbaugebieten finanziert werden. Das Geld resultiert aus einer Kundenaktion während der jüngsten Nachhaltigkeitskampagne (11. und 23. April): Für jedes verkaufte Kilo Bananen der Marken "REWE Beste Wahl" oder "Chiquita" hat REWE 10 Cent an den "REWE Bananenfonds" gespendet. Das so erzielte Ergebnis von rund 270.000 Euro hat REWE auf 400.000 Euro aufgerundet.

In diesem Jahr werden beispielsweise folgende Projekte konkret unterstützt: In einem Naturschutzgebiet in Changuinola, Panama, forsten Helfer 30 Hektar ehemaliges Weideland wieder auf. In dem Areal können Pflanzen ungehindert wachsen und so bedrohten Tieren einen Lebensraum bieten. In Teobroma, Panama, wird ein Gesundheits- und Ernährungszentrums aufgebaut, das vor allem der Erstbetreuung unterernährter Kinder und ihrer Mütter dienen wird. Des Weiteren ist der Aufbau eines Trinkwasserleitungssystems in Gavilán, Costa Rica, geplant. Die Einwohner holen derzeit ihr Wasser aus Brunnen, die keine Trinkwasserqualität haben. Ein Rohrsystem soll den Zugang zu weiter entfernten, sauberen Quellen ermöglichen. Von modernen medizinischen Geräten und einer verbesserten Infrastruktur soll zukünftig die Bevölkerung der Gemeinde Waldeck in Costa Rica profitieren.

Unterstützung aus dem Bananenfonds erhalten grundsätzlich lokale Organisationen. Sie können sich mit ihren Projektideen im Rahmen von Ausschreibungen, die von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit/International Service (GIZ-IS) GmbH durchgeführt werden, bewerben. Die Projektanträge werden anhand von Auswahlkriterien ausgewertet und einem Beirat aus Vertretern von Chiquita, Dole, der Caritas und der REWE Group zur Prüfung und Bewilligung vorgelegt. Umgesetzte Maßnahmen werden von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ-IS) GmbH vor Ort kontrolliert.

Seit 2007 engagiert sich REWE für eine nachhaltigere Produktion von Bananen und hat als Vorreiter in der Branche frühzeitig hohe Standards für das Sortiment gesetzt. So sind bereits alle Bananen der Marken "Chiquita", "REWE Beste Wahl" und "REWE Bio" in den weit mehr als 3.000 REWE-Supermärkten zertifiziert - entweder nach den Kriterien der EU-Bio-Verordnung oder der "Rainforest Alliance". Die Bananen der Eigenmarke "REWE Beste Wahl" tragen zusätzlich das blau-weiße PRO PLANET-Label der REWE Group. Alle Erzeuger der PRO PLANET-Bananen erfüllen als Grundvoraussetzung neben der Rainforest-Alliance-Zertifizierung weitere, strengere und verbindliche Kriterien für mehr Umwelt- und Sozialverträglichkeit.

Auch bei einer weiteren Tropenfrucht übernimmt REWE Verantwortung: Bis Ende des Jahres 2016 werden alle "REWE Beste Wahl"-Ananas mit Rainforest Alliance zertifiziert.

Die "Rainforest Alliance" ist eine international anerkannte, unabhängige Umweltschutzorganisation. Sie setzt sich für den Schutz sensibler Ökosysteme und den Erhalt der Artenvielfalt ein und fördert die nachhaltige Bewirtschaftung von Landflächen. Das Siegel Rainforest Alliance Certified TM steht für ökologisch verträgliche Landwirtschaft und sozial verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln. Es zeichnet nachhaltig erzeugende Farmer in tropischen und subtropischen Ländern aus. Im Fokus stehen ökologisches Gleichgewicht, soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliches Auskommen.

Mit einem Umsatz von 17,7 Mrd. Euro (2015), rund 119.000 Mitarbeitern und weit über 3.000 REWE-Märkten gehört die REWE Markt GmbH zu den führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Die REWE-Märkte werden als Filialen oder durch selbstständige REWE-Kaufleute betrieben.

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2015 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 52,4 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren 330.000 Beschäftigten und 15.000 Märkten in 20 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2015 rund 232.000 Mitarbeiter in rund 10.000 Märkten einen Umsatz von 38,2 Milliarden Euro.

Für Rückfragen:

REWE Unternehmenskommunikation, presse@rewe.de

Fotos zu dieser Medieninformation sind auf Anfrage unter
presse@rewe.de erhältlich.
Original-Content von: REWE Markt GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: REWE Markt GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: