Eurojackpot

Ergebnisse einer forsa-Studie zur Luxus-Traumstadt der Deutschen
Zweithöchster Eurojackpot wartet mit 75 Mio. Euro an Karfreitag

Münster (ots) - Der aktuelle Eurojackpot von 75 Mio. Euro ist der zweithöchste Lotterie-Jackpot, der in Deutschland jemals zur Ausspielung kam. Seit nunmehr 8 Ziehungen wurde der Jackpot nicht mehr geknackt. Der letzte Glückspilz, dem das gelungen war, kam aus Finnland. In der Ziehung am 22. Januar 2016 gewann dieser rund 19,4 Mio. Euro.

Der höchste Lotteriegewinn beim Eurojackpot stammt vom 15. Mai 2015, wo ein Tscheche exakt 90 Mio. Euro gewinnen konnte. Der deutsche Rekord für einen Lotteriegewinn liegt bei 58,7 Mio. Euro. Dieser Gewinn ging Dank Eurojackpot im Dezember 2014 nach Hessen.

Wir stellen Ihnen mit dieser Meldung einen aktuellen TV- und Bewegtbild-Beitrag zur Lotterie Eurojackpot zur Verfügung.

In dem Bericht geht es um eine forsa-Studie, die WestLotto in Auftrag gegeben hatte. Rund 1.000 repräsentativ ausgewählte Personen wurden nach dem beliebtesten europäischen Zweitwohnsitz im Falle eines hohen Lotteriegewinns gefragt.

Die Ergebnisse waren verblüffend: Nicht Weltmetropolen wie New York, Rom oder Monte Carlo landeten bei der Befragung ganz vorne, sondern Hamburg und Barcelona belegten die Top-Plätze, gefolgt von London und Paris.

Die aktuelle forsa-Studie bietet sicherlich interessante Ergebnisse zu den Träumen der deutschen Lottospieler. Weitere Details zu der Erhebung finden Sie auch in unserer Meldung vom 02.03.2016, wo wir ergänzend eine Infografik zur Verfügung gestellt haben.

Weitere Informationen für Journalisten und Medien in unserem neuen Presseportal unter: presse.eurojackpot.de

Pressekontakt:

WestLotto
Axel Weber
Telefon: 0251-7006-1341
Telefax: 0251-7006-1399
presse@eurojackpot.de
Original-Content von: Eurojackpot, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Eurojackpot

Das könnte Sie auch interessieren: