Debitos GmbH

EY-Bericht zum italienischen NPL-Markt: 329 Milliarden Euro an überfälligen Krediten - Technologie-Dienstleister wie Debitos als mögliche Lösungen

Frankfurt am Main (ots) - Laut einer aktuellen Markterhebung der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (https://go.ey.com/2sNWwro) waren in Italien Ende 2016 Kredite im Wert von knapp 330 Milliarden Euro überfällig - 198 Milliarden Euro davon waren sogenannte faule Kredite. Dies entspricht etwa 18 Prozent des gesamten italienischen Kreditmarkts. Der hohe Anteil an Non-Performing Loans in Italien belebe zunehmend den Markt für Distressed Investments. Aus diesem Grund wurden in den vergangenen Jahren zunehmend Kredit-Portfolien von italienischen Finanzinstituten an Investoren verkauft. Doch die Probleme sind noch lange nicht gelöst. Laut EY würden neue Dienstleistungsmodelle als zusätzliche Hebel wirken, um den hohen NPL-Stand schnellstmöglich zu verringern.

EY arbeitet gerade an möglichen Kooperationen mit Servicing-Dienstleistern wie der Debitos GmbH, um offene Forderungen schnell und transparent zu verkaufen (siehe Marktbericht Seite 19). Das Frankfurter Fintech ermöglicht den Handel notleidender Forderungen über eine selbst entwickelte Online-Börse. "Wir sind der einzige Anbieter in Europa, der den Forderungsverkauf vollständig digital durchführt - von der Investorenansprache bis zum Verkauf", sagt Debitos-Geschäftsführer Timur Peters. Gerade erst öffnete das Finanzunternehmen seinen Online-Marktplatz auch für sogenannte Third-Party Advisors. Das bedeutet, dass ab sofort Drittanbieter wie Mitarbeiter von Unternehmensberatungen oder Investmentbanken die Debitos-Lösung selbständig nutzen und Portfolios von Kunden verkaufen können. "Third-Party Advisors sind jetzt in der Lage, unsere Forderungsbörse quasi als White Label-Lösung für ihren eigenen Forderungsverkauf einzusetzen. So kommt zusätzlich Bewegung in den NPL-Markt", erklärt Timur Peters.

Über Debitos

Debitos ist ein Online-Marktplatz, der es Unternehmen, Banken und Fonds ermöglicht, ihre illiquiden Kredite über eine auktionsbasierte Forderungsbörse zu verkaufen. Aufgrund der Digitalisierung des Verkaufsprozesses sind die Kreditportfolios im Regelfall nach wenigen Wochen auf der Plattform handelbar; bei traditionellen Verkaufswegen werden häufig mehrere Monate benötigt. Die Debitos GmbH stellt den Geschäftspartnern dabei eine Vielzahl an Instrumenten zur Verfügung - von der Datenaufbereitung und Analyse bis hin zu Q&A-Tools, standardisierten Datentemplates und Verträgen. Diese ermöglichen einen schnellen und transparenten Onlinehandel der Portfolios. Debitos wurde 2010 in Frankfurt gegründet. Seither wurden mehr als 220 Transaktionen mit einem Nominalwert von knapp 1,8 Milliarden Euro über den Online-Marktplatz abgeschlossen. Die Forderungsbörse weitet sein Geschäftsmodell gerade auf den europäischen Markt aus: Im Herbst 2016 wurde eine Filiale in London eröffnet, noch im zweiten Halbjahr 2017 folgt ein Büro in Mailand.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://debitos.com/

Pressekontakt:

Jens Secker
BrunoMedia GmbH
Martinsstraße 17
55116 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 9302833
Mail: secker@brunomedia.de

Original-Content von: Debitos GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Debitos GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: