Bauer Media Group, Meins

"Aus jugendlich wird ganz schnell peinlich." Schlager-Ikone Lena Valaitis spricht in Meins über Schönheit und Neuanfänge im Alter

Hamburg (ots) - 5. Mai 2015 - Vor mehr als 30 Jahren holte Lena Valaitis für Deutschland den zweiten Platz beim Grand Prix Eurovision. Die vielen Jahre Lebenserfahrung sieht man der Schlager-Ikone aber nicht an. Dabei hat das Schicksal auch sie hart getroffen. Mit Meins spricht Lena Valaitis über Schönheit, Zukunftspläne und ihre große Liebe, die sie so schmerzhaft verlor.

Vor sieben Jahren erlag ihr Ehemann, der Schauspieler Horst Jüssen, seinem Krebsleiden. "Ich habe nach dem Tod von Horst eine neue Freiheit lernen müssen. Ich würde dieses neue Leben sofort wieder umtauschen, aber das geht ja nicht." Für einen neuen Mann ist in ihrem Leben daher auch kein Platz: "Horst ist so präsent, ich kann mir keine Nähe zu einem anderen Mann vorstellen." In ihrer Trauer, fand sie dennoch die Kraft zum Weitermachen: "Ich habe mir vorgenommen, mich nicht gehen zu lassen. Rauszugehen, laufen zu gehen, mich herzurichten, jeden Tag zu schminken, sich nicht unterkriegen zu lassen."

Denn zu ihrer Eitelkeit steht Lena Valaitis ganz offen - das Haus verlässt sie niemals ungeschminkt: "Ich muss mein Gesicht genauso anziehen wie meinen Körper - mich zu schminken ist mir sehr wichtig." Frauen im selben Alter rät die 71-Jährige mehr Acht auf ihre Garderobe zu geben: "Spaghetti-Trägerchen sehen zum Beispiel nicht mehr so schön aus auf einer Haut, die nicht mehr knackig jung ist. Eine ästhetische Verpackung hat immer viel mehr Sex-Appeal, als zu viel preiszugeben. Außerdem liefert man sich aus - aus jugendlich wird ganz schnell peinlich." Und für ihr Markenzeichen - den blonden Schopf mit frechem Pony - greift sie auf einen Trick ihrer litauischen Mutter zurück: "Ich richte mich nach dem Mondkalender und gehe nur an Jungfrau- und Löwen-Tagen zum Friseur."

Mit gewohnter Frisur aber neuer Musik mischt Lena Valaitis die Schlagerszene jetzt wieder auf. Eine neue Single gibt es bereits und ein neues Album? "Das Angebot ist da, aber ich möchte mir Zeit lassen, die Dinge zu entscheiden. Wir sind dran ..."

Hinweis für Redaktionen:

Das vollständige Interview mit Lena Valaitis erscheint in Meins, 6/2015 (EVT 29. April). Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Meins, Telefon 040/3019-4181. Auszüge sind bei Nennung der Quelle Meins zur Veröffentlichung frei.

Über Meins

Meins ist das erste monatliche Frauenmagazin für Frauen 50plus, deren Lebensgefühl positiv und voller Energie ist, und Frauen so zeigt, wie sie sich selbst sehen wollen - ohne Diktat. Meins bedient eine attraktive und kaufkräftige Zielgruppe, die ihr Potenzial aus über 17 Millionen Frauen 50plus in Deutschland schöpft. Mit seinem eigenständigen und für das Frauenzeitschriftensegment neuen Konzept für Frauen ab 50 sichert die Zeitschrift sich mit einer verkauften Auflage von 143.836 Exemplaren (IVW IV/2014) einen festen Platz im Markt. Die drei Kernsäulen Service und Ratgeber, Geschichten über Prominente und andere Menschen sowie die Café Meins Leser-Community sind in dieser Mischung einzigartig und geprägt von einem besonderen "Wir-Gefühl".

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser 
weltweit. Mehr als 600 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und 
50 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den 
Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und 
Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer 
globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre 
Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim "We think popular." 
verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus 
populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 
11.000 Mitarbeiter in 16 Ländern. 

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Anna Hezel
T +49 40 30 19 10 74
anna.hezel@bauermedia.com
www.bauermedia.com
http://twitter.com/bauermediagroup

Original-Content von: Bauer Media Group, Meins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Meins

Das könnte Sie auch interessieren: