Bundesverband Deutscher Stiftungen

Gipfeltreffen der Stiftungsvertreter startet in Karlsruhe
Bundesverband Deutscher Stiftungen eröffnet Stiftungskongress, begrüßt 4.000. Mitglied und mahnt Reformschritte im Stiftungsrecht an

Karlsruhe (ots) - Der Deutsche StiftungsTag 2015 hat begonnen. Der Stiftungskongress mit rund 1.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nimmt Europa in den Blick. Bis Freitag werden die Stiftungsvertreter über Stiftungswirken für und in Europa, Stiftungshilfe für Flüchtlinge sowie Kapitalanlage und Stiftungsmanagement diskutieren. Namhafte Stifterinnen und Stifter, wie auch Vertreter von Politik und Wirtschaft werden im Kongresszentrum dabei sein.

Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung, begrüßt die Gäste: "In Baden-Württemberg stiften wir Zukunft. Wir freuen uns, dass der Kongress nach 2011 wieder einmal in unserem Land stattfindet. So können wir zeigen, welch Innovationspotenzial und Ideenreichtum in Stiftungen aus Baden-Württemberg steckt."

Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, heißt während des Kongresses das 4.000 Mitglied, die Prof. Dr. Eggers-Stiftung, willkommen. "Von 20 auf 4.000 in knapp 70 Jahren. Das Verbandswachstum zeichnet die Erfolgsgeschichte des Stiftungssektors nach. Wir wollen uns aber nicht auf den Zahlen ausruhen, sondern in den kommenden Tagen ausloten, wie wir uns sinnvoll weiter entwickeln können. Dazu gehört auch darüber nachzudenken, wie wir die Transparenz weiter erhöhen können. Ein nationales Stiftungsregister, wie es momentan von der Politik angedacht wird, ist eine gute Idee."

Vor dem Hintergrund der anstehenden Reform im Stiftungsrecht - dies wäre die fünfte innerhalb von 15 Jahren - bekräftigt der Generalsekretär des Verbandes, Prof. Dr. Hans Fleisch: "Wir begrüßen, wenn Zweck und Satzungsänderung einer Stiftung zu Lebzeiten des Stifters erleichtert wird. Das ist momentan nahezu unmöglich. Allerdings sollte der charakteristische Kern einer Stiftung - die Dauerhaftigkeit - nicht verloren gehen. Auch neue Regelungen zur Rechnungslegung sind nur dann sinnvoll, wenn sie kleine und ehrenamtlich gemanagte Stiftungen nicht überfordern."

Stiftungen in Deutschland und in Baden-Württemberg

Bundesweit gibt es mittlerweile annähernd 21.000 rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts (Stichtag 31.12.2014: 20.784). In den vergangenen Jahren ist der Sektor konstant um ca. 3 Prozent gewachsen; allein 2014 kamen 691 neue Stiftungen hinzu. Baden-Württemberg hat eine der stärksten Stiftungslandschaften in Deutschland. Mit mehr als 3.100 rechtsfähigen Stiftungen bürgerlichen Rechts (Stichtag 31.12.2014: 3.128) muss es sich nur Nordrhein-Westfalen und Bayern geschlagen geben. Im vergangenen Jahr wurde im Durchschnitt alle zweieinhalb Tage eine neue Stiftung in Baden-Württemberg gegründet.

Viele namhafte Stiftungen des Landes haben den Deutschen StiftungsTag unterstützt. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen bedankt sich bei Dietmar Hopp Stiftung, Klaus Tschira Stiftung, Baden-Württemberg Stiftung, Evangelische Stiftung Pflege Schönau, Daimler und Benz Stiftung, Dr. Rainer Wild-Stiftung, Heimstiftung Karlsruhe, Manfred Lautenschläger-Stiftung, Pfälzer Katholische Kirchenschaffnei, VRD Stiftung für Erneuerbare Energien sowie der Stadt Karlsruhe.

Der Veranstalter: Bundesverband Deutscher Stiftungen

Als unabhängiger Dachverband vertritt der Bundesverband Deutscher Stiftungen die Interessen der Stiftungen in Deutschland. Der größte Stiftungsverband in Europa hat gut 4.000 Mitglieder; über Stiftungsverwaltungen sind ihm mehr als 7.000 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit repräsentiert der Dachverband rund drei Viertel des deutschen Stiftungsvermögens in Höhe von mehr als 100 Milliarden Euro.

Terminmerker Deutscher StiftungsTag 2015 in Karlsruhe, 06.-08. Mai 2015

- Eröffnungsveranstaltung u.a. mit Staatssekretär Klaus-Peter 
Murawski und Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup 
Mittwoch, 6. Mai 2015, von 18.00 bis ca. 19.30 Uhr, Stadthalle 
Karlsruhe, Johannes-Brahms-Saal im OG 2 
- Festveranstaltung mit der Verleihung des Deutschen Stifterpreises 
2015 an Dr. Jenny De la Torre Castro 
Freitag, 8. Mai 2015, von 11.00 bis 13.00 Uhr, Konzerthaus Karlsruhe,
Konzertsaal 

Während der Ausstellungstage werden die Evangelische Stiftung Pflege Schönau, die Baden-Württemberg Stiftung und die Christoffel-Blindenmission e.V. mit Ausstellungsfahrzeugen ihre Arbeit präsentieren. Standort der Erlebnismobile ist der Festplatz vor dem Karlsruher Kongresszentrum. Karlsruher Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich über die Arbeit dieser Organisationen zu informieren.

Weitere Informationen:

- Das Programm des Deutschen StiftungsTages 2015 finden Sie unter www.stiftungen.org/stiftungstag

- Die Pressemappe zu dieser Mitteilung mit den Statements der Eröffnungspressekonferenz sowie Faktenblättern zu Stiftungen in Deutschland, in Baden-Württemberg und in Europa finden Sie unter: www.stiftungen.org/presse

Medienvertreter akkreditieren sich online unter: www.stiftungen.org/pressetermine

Im Pressezentrum besteht die Möglichkeit, Expertinnen und Experten des Deutschen StiftungsTages für Ihre Berichterstattung zu interviewen.

Pressekontakt:

Pressekontakt Deutscher StiftungsTag 2015
Pressezentrum der Stadthalle Karlsruhe, Erdgeschoss
Telefon (bis 7. Mai 2015, danach mobil): (0721) 37 20 43 46

Katrin Kowark | Mobil 0176 - 240 245 49
katrin.kowark@stiftungen.org

Simone Schütz
simone.schuetz@stiftungen.org

Original-Content von: Bundesverband Deutscher Stiftungen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Deutscher Stiftungen

Das könnte Sie auch interessieren: