Bookatable GmbH & Co.KG

Food-Trends 2015: Regional weiterhin auf dem Vormarsch
Bookatable-Umfrage: 84 Prozent der Gäste erwarten regionale Produkte im Restaurant; auch vegetarische Speisen sind immer gefragter

Food-Trends 2015. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/105547 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bookatable GmbH & Co.KG"

Hamburg (ots) - Der aktuelle Food Report 2015 von Ernährungswissenschaftlerin Hanni Rützler zeigt, welche Gerichte und Küchen dieses Jahr besonders beliebt sind. Von neuer lateinamerikanischer Küche bis hin zu alpinen Köstlichkeiten scheint alles dabei zu sein. Die Online-Reservierungsplattform Bookatable wollte es aber noch genauer wissen: Bei all den verschiedenen Trends, was genau wollen die Gäste wirklich? Eine Befragung von rund 450 Restaurantgästen zeigt deutlich: Über die Hälfte wünschen sich ein größeres vegetarisches Angebot in den Restaurants. Vegane Gerichte hingegen liegen nur knapp sieben Prozent der Befragten am Herzen. Vor allem aber die regionale Land- und Viehwirtschaft ist wieder stark in das Bewusstsein der Deutschen gerückt. Gut 84 Prozent erwarten im Restaurant Gerichte mit Produkten von heimischen Bauern.

Heimat im Fokus - nachhaltiges Bewusstsein der Deutschen

Laut rund 37 Prozent der Befragten sollte eine Speisekarte eine Auswahl an Bio-Produkten und -Gerichten bieten, da Speisen aus kontrolliert biologischem Anbau für Gäste zunehmend an Bedeutung gewinnen. Zusammen mit der Vorliebe für regionale Produkte, setzen die Gäste immer mehr auf Nachhaltigkeit und Qualität, statt auf Quantität zu günstigen Preisen. Das Interesse an Nachhaltigkeit bestätigt auch eine andere Umfrage von Bookatable aus dem vergangenen Jahr. Unter 1.400 Befragten wünschten sich 90 Prozent kleinere Portionen, damit weniger Lebensmittel in der Tonne landen. Für Gastronomen ist dies ein dezenter Hinweis, noch mehr Sorgfalt in der Auswahl ihrer Lebensmittel walten zu lassen.

Fleisch muss nicht sein, Kennzeichnung von Allergenen aber sehr wohl

Mettigel adé - Hat Deutschland als Fleischesser-Nation ausgedient? Auf Platz zwei der wichtigsten Food-Trends stehen in diesem Jahr vegetarische Speisen. Fast 60 Prozent wünschen sich fleischlose Alternativen zur gängigen Menükarte. Zusätzlich erwarten inzwischen bereits sieben Prozent eine reiche Auswahl veganer Speisen.

Die Anforderungen der Gäste hören jedoch nicht bei der reinen Speisenauswahl auf, auch die Angabe von Inhaltsstoffen ist Ihnen wichtig. So begrüßt gut ein Drittel der Befragten die neue Verpflichtung zur Kennzeichnung von Allergenen Darüber hinaus wünschen sich gut 21 Prozent gluten- und laktosefreie Speisen im Restaurant. Das Thema Allergien ist somit für Gastronomen zu einem wichtigen Element in der Menüplanung geworden.

"Die Gäste haben hohe Ansprüche an die Auswahl und Qualität der Speisen", kommentiert Thomas Bergmann, Sales Director bei Bookatable, die Ergebnisse. "Das müssen Gastronomen unbedingt beherzigen, wenn sie den Wünschen ihrer Gäste weiterhin gerecht werden möchten. Unsere Umfrage zeigte nämlich auch: Über 55 Prozent der Gäste probieren gerne neue Restaurants und Küchen aus, während nur ein Prozent prinzipiell dem Stammlokal treu bleibt. Wenn die Ansprüche des Gastes also nicht erfüllt werden, sitzt dieser womöglich nächstes Mal in einem anderen Restaurant."

Pressekontakt:

Nicole Mertz & Gerrit Breustedt
Oseon
040-228 17 00-14 & -15
bookatable@oseon.com

Vanessa Luwich
Bookatable GmbH & Co. KG
040-21 11 18 70
vanessa.luwich@bookatable.com

Original-Content von: Bookatable GmbH & Co.KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bookatable GmbH & Co.KG

Das könnte Sie auch interessieren: