ZDFinfo

Zweiteilige Doku "Eva Braun - Die Braut des Bösen" in ZDFinfo

Eva Braun beim Blumenpflücken. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/105413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDFinfo"

Mainz (ots) - Bis heute gilt sie als unpolitisches und unbedarftes Anhängsel eines Massenmörders. Doch wer war Eva Braun wirklich? Am Samstag, 8. Juli 2017, ab 20.15 Uhr, geht Filmautor Michael Kloft in der zweiteiligen ZDFinfo-Doku "Eva Braun - Die Braut des Bösen" dieser Frage auf den Grund. Dazu wertete er die umfangreichen Privatfilme und zahlreichen Fotoalben der Eva Braun aus. Zudem befragte Kloft die Historikerin Heike Görtemaker, die eine wissenschaftliche Biografie über Eva Braun verfasst hat, in der sie das Image vom blonden Dummchen an der Seite des Diktators revidieren will. Denn hinter der aufgesetzten Fröhlichkeit Brauns, so die Biografin, stecke eine Frau, die sehr bestimmt gewesen sei und mit unglaublicher Härte versucht habe, ihre Ziele zu erreichen.

Ab 20.15 Uhr gibt der erste Teil, "Heimliche Geliebte", seltene Einblicke in die Kindheit und Jugend Eva Brauns, dokumentiert durch zahlreiche private Filmaufnahmen und Fotografien. Historikerin Heike Görtemaker beleuchtet den Beginn des Verhältnisses zu Adolf Hitler und erklärt, wieso die junge Münchenerin anfangs stark unter der Verbindung litt. Im Anschluss zeigt der Film "Bis in den Tod" ab 21.00 Uhr den Höhepunkt der Entwicklung Eva Brauns: vom Mädchen aus kleinbürgerlicher Familie zur kompromisslosen Gefährtin Hitlers, die ihrem Geliebten bis in den Tod die Treue hielt.

https://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFinfo

http://facebook.com/ZDFinfo

Ansprechpartnerin: Anja Scherer, Telefon: 06131 - 70-12154; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/evabraun

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDFinfo

Das könnte Sie auch interessieren: