ZDFinfo

Knochenfunde im Keller und axtschwingende Mörder: Grusel-Dokus zu Halloween bei ZDFinfo

London 1997: Bei Ausgrabungen werden in einem Haus die sterblichen Überreste von 28 Menschen freigelegt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/105413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDFinfo/PBS"

Mainz (ots) - 1997 machen Denkmalpfleger einen grausigen Fund in der Londoner Craven Street: Sie entdecken die sterblichen Überreste mehrerer Menschen. Begraben wurden sie in einem fensterlosen Kellerraum - ausgerechnet im ehemaligen Zuhause von Benjamin Franklin. Doch was hat der Gründungsvater der USA mit den Knochenfunden zu tun? Dieser Frage geht ZDFinfo am Montag, 31. Oktober 2016, 18.45 Uhr, in der neuen Doku "Die Die Skelette in Dr. Franklins Garten" nach.

Um 19.30 Uhr rückt ein weiterer Serien-Mörder in den Fokus: "Heißer Verdacht: Mythos Jack the Ripper" versucht zu klären, wer wirklich hinter der Londoner Mordserie aus dem Jahr 1888 steckt. Helfen Hinweise, die über 120 Jahre später in Australien gefunden wurden?

Unheimlich geht es um 20.15 Uhr weiter: Die neue Dokumentation "Der Axt-Mörder von Texas - Amerikas erster Serienkiller" erzählt die Geschichte einer Reihe grausamer Morde, die die Bewohner der texanischen Stadt Austin im Jahr 1885 erschütterten. War dies das Werk des ersten Serienmörders der USA? Mit Hilfe modernster Technik machen sich Historiker auf Spurensuche. Zudem offenbaren Nachkommen der ermordeten Frauen erschütternde Details.

Noch mehr Menschen als Jack the Ripper hat der mexikanische Sektenguru Adolfo Constanzo auf dem Gewissen: Mehr als 25 Mal soll er gemordet haben. Die Doku "In Satans Auftrag" beleuchtet um 21.00 Uhr die rituellen Tötungen, die Constanzo und seine Jünger Mitte der 1980er-Jahre verübten.

https://presseportal.zdf.de/presse/skelette

http://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFinfo

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDFinfo

Ansprechpartnerin: Anja Scherer, Telefon: 06131 - 70-12154; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121







Weitere Meldungen: ZDFinfo

Das könnte Sie auch interessieren: