ZDFinfo

"Sieg unter falscher Flagge" und "Hitlers Volk privat": ZDFinfo mit neuen Dokus zu Olympia 1936 und der Nazi-Zeit

"Sieg unter falscher Flagge" und "Hitlers Volk privat": ZDFinfo mit neuen Dokus zu Olympia 1936 und der Nazi-Zeit
Sieg unter falscher Flagge - Olympia-Marathon 1936 Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/105413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDFinfo/Gunnar Refardt"

Mainz (ots) - In diesem Sommer liegen die Olympischen Spiele in Nazi-Deutschland 80 Jahre zurück: Zwei ZDFinfo-Dokus nehmen am Dienstag, 2. August 2016, die Ereignisse von damals als Ausgangspunkt für neue Einblicke in Hitlers Reich: Zunächst erinnert um 18.45 Uhr der Film "Sieg unter falscher Flagge - Olympia-Marathon 1936" an das erste Gold in der Geschichte Koreas, das allerdings an Japan ging. Und um 20.15 Uhr zeigt die Doku "Hitlers Volk privat" Aufnahmen aus Amateurfilmen, die auch zu Olympia 1936 neue Perspektiven bieten.

Die ikonischen Olympia-Bilder Leni Riefenstahls gingen 1936 um die Welt - in ihrem fotografischen Blick war damals auch der Sieger im Marathonlauf. Der Koreaner Son Kee-Chung holte das erste olympische Gold in der Geschichte Koreas - doch offiziell ging die Medaille an Japan, das seit 1910 als Kolonialmacht in Korea herrschte. Die Dokumentation von Friedemann Hottenbacher zeichnet nach, warum das Bild von der Siegerehrung in die Geschichte einging. Der darauf traurig blickende Goldmedaillengewinner und mittlerweile verstorbene Son Kee-Chung ist heute ein verehrter Nationalheld in seiner Heimat.

Die Dokumentation "Hitlers Volk privat" von Autor Joachim Castan bietet Aufnahmen aus dem Nachlass von 35 Film-Amateuren aus Deutschland, England und den USA. Diese Amateurfilme geben auch Aufschluss in der Frage, warum die NS-Diktatur fast bis zum Ende 1945 stabil regieren konnte. Die Aufnahmen zeigen Hitler aus nächster Nähe bei der Eröffnung der Olympischen Spiele 1936, Fahrten über die neue Autobahn und den Prototyp des VW-Käfers 1939 in Farbe. Zu sehen sind aber auch antisemitische Schmierereien in der Haupteinkaufsstraße von Innsbruck, NSDAP-Parteimitglieder, die geraubte Wertgegenstände ihrer jüdischen Nachbarn begutachten, und deutsche Soldaten, die Frauen in der Ukraine bedrängen. Kommentiert und eingeordnet werden die Szenen von vier Historikern.

Die beiden Dokumentationen sendet das ZDF erneut am Dienstag, 9. August 2016: um 12.15 Uhr "Hitlers Volk privat", um 15.15 Uhr "Sieg unter falscher Flagge - Olympia-Marathon 1936".

Wie sich die Herrschaft der Nazis in Großbritannien auswirkte, zeigt eine neue Dokumentation, die ZDFinfo bereits am Freitag, 29. Juli 2016, 21.00 Uhr, sendet und erneut am Freitag, 5. August 2016, 7.00 Uhr und 12.00 Uhr, im Programm hat. In "Churchill und die Nazi-Verschwörung" richtet sich der Blick auf den Mai 1940, als Großbritannien das letzte europäische Bollwerk gegen Hitler bildete und Winston Churchill dort Premierminister wurde. Er kam einer Verschwörung auf die Spur, die noch gefährlicher wirkte als die deutsche Wehrmacht: Nazi-Sympathisanten, die mit Verbindungen in die höchsten Kreise des Königreichs einen Staatsstreich planten.

http://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFinfo

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDFinfo

Das könnte Sie auch interessieren: