ZDFinfo

"Die Flick-Millionen" und "Der Fall Guillaume": Zwei neue Folgen der ZDFinfo-Reihe "Skandal! Große Affären in Deutschland"

ZDFinfo-Reihe: "Skandal! Große Affären in Deutschland" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/105413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDFinfo/kelvinfilm"

Mainz (ots) - In der "Skandal!"-Reihe von ZDFinfo sind am Samstag, 9. Juli 2016, ab 19.30 Uhr, zwei neue Folgen über große Affären in Deutschland zu sehen - über die Flick-Parteispenden von 1982 und den Spionagefall Guillaume von 1974.

"Die Flick-Millionen" heißt der Film von Anne Kauth, der zeigt, wie durch diesen Skandal das Vertrauen in die Bundestagsparteien beeinträchtigt wurde. Der Flick-Konzern hatte über Jahre die Parteien mit verdeckten Spenden versorgt - und die Frage stand im Raum, ob politische Entscheidungen mit den Zahlungen in Zusammenhang stehen. Die Flick-Affäre wird gern als Paradebeispiel für politische Skandale angeführt - vor allem, weil sie nur mit großer Unlust aufgeklärt wurde: Die Bundestagsparteien wollten per Gesetz eine Amnestie durchsetzen, die nur am öffentlichen Widerstand scheiterte.

Um 20.15 Uhr rückt "Der Fall Guillaume" in den Fokus: Die Filmemacher Ioanna Engel und Klaus Kastenholz zeigen, wie 1974 einer der engsten Mitarbeiter des damaligen Bundeskanzlers Willy Brandt als DDR-Spion enttarnt wurde. Die Guillaume-Affäre gilt als der politisch bedeutsamste Spionagefall der deutsch-deutschen Geschichte. Bundeskanzler Brandt musste zurücktreten - auch wegen interner Auseinandersetzungen in der SPD. Als persönlicher Referent des Bundeskanzlers in Parteiangelegenheiten war Guillaume dafür zuständig, die Parteitermine des Kanzlers zu organisieren sowie den Schriftverkehr mit Parteigliederungen und Mitgliedern zu führen. Guillaume gehörte damit zum engsten Mitarbeiterkreis Brandts und war einer der wenigen, die den Kanzler auch privat und im Urlaub begleiteten.

Die beiden "Skandal!"-Filme über den "Fall Guillaume" und "Die Flick-Millionen" sendet ZDFinfo erneut am Samstag, 16. Juli 2016, 14.15 Uhr.

In der "Skandal!"-Reihe von ZDFinfo waren bisher folgende "große Affären in Deutschland" zu sehen: "Das Starfighter-Desaster" von 1959, "Der Contergan-Fall" von 1962, "Der Spiegel im Visier" von 1962 und "Der Fall Guttenberg" von 2011, "Der Fall Nitribitt" von 1957, "Der verkaufte Fußball" von 1970/71" und "Der Fall des Christian Wulff" von 2012. Mit dem "Fall Barschel" geht es Anfang September weiter.

http://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFinfo

http://twitter.com/ZDFpresse

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDFinfo

Das könnte Sie auch interessieren: