ZDFinfo

ZDFinfo-Programmhinweis
Mittwoch, 29. Oktober 2014, 22.25 Uhr
log in

Mainz (ots) -

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 22.25 Uhr

log in

Thema: 
Die neuen Nazis: Wie können wir den Hass bekämpfen?

Hassparolen, Gewalt und Rassismus. Trotz Verboten und polizeilichen 
Ermittlungen lebt die rechtsextreme Szene. Eine global vernetzte 
Welt, in der alles Fremde bekämpft wird. Methode und Taktik wechseln 
ständig, von plumper Ausländerhetze bis subtiler Stimmungsmache im 
Netz. Eine ständige Herausforderung für Gesellschaft und Staat, der 
noch immer mit sich ringt, wie man die rechte Szene am besten 
bekämpfen kann. NPD-Verbot und härtere Gesetze oder doch mehr Geld 
für Präventiv- und Aussteigerprogramme? "log in" redet darüber unter 
anderem mit der Moderatorin und Regisseurin Mo Asumang, die sich in 
der Doku "Die Arier" auf die Suche nach den Ursachen des 
rassistischen Hasses macht.

Moderation: Wolf-Christian Ulrich und Sandra Rieß


Gäste:

Mo Asumang 
Die Filmemacherin und Moderatorin recherchierte für ihre Doku "Die 
Arier" unter Rassisten und in der Neo-Nazi Szene. Sie ist überzeugt: 
"Es lohnt sich, um die Mitläufer zu kämpfen. Man muss sie erwischen, 
bevor sie sich die Springerstiefel anziehen!"

Felix Benneckenstein 
Als Teenager kam er mit der rechten Szene in Berührung. Schnell stieg
er in der Szene auf, machte sich als Liedermacher einen Namen und 
gründete sogar seine eigene Kameradschaft. Heute hilft er anderen 
beim Ausstieg aus der Szene und weiß: "Die Nazi-Ideologie ist sehr 
arrogant gegenüber Opfern. Man setzt sich definitiv überhaupt nicht 
auseinander, man empfindet keine Empathie."

Paul Ziemiak
Der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands fordert: "Um 
Rechtsextremismus zu bekämpfen, brauchen wir Aufklärung und 
Prävention. Aber dringend auch repressive Maßnahmen: Wer sich gegen 
unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung stellt, muss hart 
bestraft werden."

Toralf Staud
Der Buchautor und Journalist stellt fest: "Die Krawalle in Köln 
zeigen eindeutig: Rechtsextremismus wird von den Behörden immer noch 
unterschätzt." 

Erich Rettinghaus
Der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft in 
Nordrhein-Westfalen hatte schon vor den Ausschreitungen in Köln 
gewarnt, dass bestimmte Hooligans Ängste in der Bevölkerung bezüglich
islamistischer Extremisten ausnutzten: "Wir beobachten eine 
Radikalisierung bei den Hooligans - meistens geht das in die rechte 
Richtung."  

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDFinfo

Das könnte Sie auch interessieren: