ZDFinfo

ZDFinfo-Programmhinweis
Mittwoch, 15. Oktober 2014, 22.25 Uhr
log in

Mainz (ots) -

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 22.25 Uhr
log in
Das Grauen des Krieges: Kann Krieg human sein? 

Nach dem Grauen des Zweiten Weltkrieges waren sich die Deutschen 
einig: Nie wieder Krieg! Eine pazifistische Grundhaltung, die bis 
heute anhält. Die Mehrheit lehnt noch immer Waffenlieferungen in 
Kriegsgebiete oder Bundeswehreinsätze in Krisenregionen ab. Eine zu 
bequeme Haltung, meint der Bundespräsident und fordert mehr 
außenpolitische Verantwortung, notfalls auch militärisch. Für das 
Überleben unschuldiger Menschen sei es manchmal auch notwendig, zu 
den Waffen zu greifen. Krieg aus humanitären Gründen? Die Politik 
rüstet nicht nur verbal auf, sondern liefert inzwischen auch Waffen 
an die vom IS bedrängten Kurden. Ein richtiger Kurswechsel oder der 
Einstieg in eine neue Außenpolitik, die Gutes will, aber 
Schreckliches schafft? 

Moderation: Wolf-Christian Ulrich und Sandra Rieß

Gäste:
Jan van Aken 
Der außenpolitische Sprecher der Linksfraktion im Deutschen Bundestag
ist der festen Überzeugung: "Menschenrechte lassen sich nicht 
herbeibomben. Im Krieg kommt die Humanität unter die Räder." 

Henning Otte
Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag 
stellt klar: "Krieg und Menschlichkeit sind ein Widerspruch. Die 
Frage ist: Welcher Zweck heiligt das Mittel? Ich sage: Human ist, was
Unschuldige schützt."

Marc Lindemann
Marc Lindemann war zweimal als Offizier in Afghanistan und kennt die 
Grauen des Krieges. Dass Deutschland sich militärisch am Kampf gegen 
die Terrormiliz IS beteiligt, hält er für zwingend notwendig. "Wenn 
eine Horde islamistischer Schlächter auf eine Stadt im Nordirak 
zurollt, sind Konservendosen und Pferdedecken nicht gefragt." 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDFinfo

Das könnte Sie auch interessieren: