ZDFneo

Dänische Erfolgs-Krimiserie "Dicte" in ZDFneo

V.l.: Dicte Svendsen (Iben Hjejle), John Wagner (Lars Brygman) Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Per Arnesen Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/105412 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDFneo/Per Arnesen"

Mainz (ots) - Dicte Svendsen (Iben Hjejle) ist Reporterin der Tageszeitung im dänischen Aarhus. Frisch geschieden, zieht sie mit ihrer fast erwachsenen Tochter Rose (Emilie Claudius Kruse) zurück in ihre Heimatstadt. Dicte brennt für ihren Job und ist rund um die Uhr erreichbar. Ihre Arbeit geht jedoch über journalistisches Handwerk hinaus: Dicte schreibt nicht nur über die Kriminalität in der Stadt, sie ermittelt auf eigene Faust. Die neue gleichnamige Krimiserie startet in ZDFneo am Samstag, 15. November 2014, um 21.45 Uhr. Die fünfteilige Krimirserie basiert auf den Romanvorlagen von Elsebeth Egholm und wurde bei der Erstausstrahlung in Dänemark zum Publikumsmagnet.

Meist sind es die Fälle der Schwächeren in der Gesellschaft, die Dicte in den Bann ziehen. Doch ihre polizeilichen Ambitionen kommen bei Chefermittler John Wagner (Lars Brygmann) gar nicht gut an. Wagner fühlt sich in seiner Polizeiarbeit behindert und ist oft stinksauer, wenn Dicte auf eigene Faust handelt und ihm mal wieder einen Schritt voraus ist. Weil Dictes Erkenntnisse aber dazu beitragen, dass ihre gemeinsame Aufklärungsquote bei 100 Prozent liegt, lernt er die Arbeit der attraktiven Journalistin zu schätzen - wenn auch widerwillig. Dem Groll über die Reporterin weicht immer mehr die Bewunderung für Dicte. Das ungleiche Paar wird zum Erfolgsteam.

In der ersten Folge, "Blutzoll", brechen für Dicte alte Wunden auf. Eigentlich wollte sie nie wieder nach Aarhus zurückkehren. Ihre Eltern, fanatische Zeugen Jehovas, hatten die damals Sechzehnjährige gezwungen, ihr Baby zur Adoption freizugeben. Gleich ihre erste Story für die Redaktion ihrer Zeitung konfrontiert sie mit ihrer Vergangenheit: Dicte wird zu einer Schlägerei vor einer Diskothek gerufen. Am Ort des Geschehens findet sie eine junge tote Bosnierin - verblutet nach einem Kaiserschnitt. Das Baby findet Kommissar Wagner in der Tiefkühltruhe einer Pizzeria. Nachdem Dictes Story auf der Titelseite erschienen ist, meldet sich Remza, eine junge Bosnierin, die ebenfalls schwanger und in großer Angst um ihr Leben ist. Offensichtlich geht es um illegale Geschäfte mit Leihmüttern. Aber warum werden die Frauen mit dem Tod bedroht?

https://presseportal.zdf.de/pm/dicte/

http://ly.zdf.de/aA/

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-12121, und über http://pressefoto.zdf.de/presse/dicte

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDFneo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDFneo

Das könnte Sie auch interessieren: