Marc Cain GmbH

Helmut Schlotterer setzt neuen Meilenstein in "Cain City" / Marc Cain Logistikzentrum fertiggestellt

Bodelshausen (ots) - Nach zweijähriger Bauphase ist das neue Logistikzentrum von Marc Cain fertiggestellt. Im November 2015 wird nach mehrmonatiger Testphase der volle Betrieb aufgenommen.

Baubeginn war im Juni 2013 für das größtenteils automatisierte Marc Cain Logistikzentrum am Standort Bodelshausen. Auf einer Grundfläche von ca. 7.100 m² wurde ein hochmodernes, knapp 130.000 m3 großes Gebäude errichtet. Das Bauwerk beherbergt zum einen einen 4-geschossigen Funktionsbau für Büros, Lager, Technik, Verpackung, QS und Retouren. Direkt daneben befindet sich der Lagerbau für Versandvorbereitung, einem Shuttlelager mit 60.000 Stellplätzen für Liegeware sowie ein Hängewarenlager, das sich über fünf Ebenen erstreckt und eine Kapazität von ca. 500.000 Hängeteilen aufweist.

Investiert wurden knapp 35 Mio. Euro.

Gebäudetechnik Logistikzentrum, Hauptgebäude, Produktion und Outlet

LED-Beleuchtungen

Helmut Schlotterer setzt im Headquarter Bodelshausen auf eine energieeffiziente Gebäudetechnologie: sämtliche Gebäude sind zu einem großen Teil mit LED-Beleuchtungen ausgestattet, in dem neuen Logistikgebäude werden ausschließlich LED-Beleuchtungen verwendet. Obwohl die anfänglichen Investitionskosten wesentlich höher sind als bei einer herkömmlichen Beleuchtung, überzeugen die Vorteile der LED-Beleuchtung langfristig und demonstrieren die nachhaltige Denkweise von Marc Cain. LED-Beleuchtungen ermöglichen einen signifikanten Energiegewinn, da eine gleiche Lichtausbeute mit weniger Energie bereitgestellt und bei LED-Beleuchtungen von einer höheren Lebensdauer als bei konventionellen Beleuchtungen ausgegangen werden kann. Zusätzlich werden in sämtlichen Gebäuden Bewegungsmelder verwendet, sodass Lichter automatisch an- und ausgehen, sobald sie nicht mehr benötigt werden.

Eigene Produktion von Fernwärme

Durch den Einsatz regenerativer Brennstoffe wird Fernwärme produziert, die zur Versorgung der Gebäude dient. Dies geschieht zum größten Teil durch sogenannte "Pellets", welche aus Holz bestehen. Pellets, als eine Form der erneuerbaren Energie, senken die CO2 Emissionen erheblich.

Wärmerückgewinnung

Durch Wärmerückgewinnung wird überschüssige Energie nochmals verwendet. Der Dampf, welcher durch Dampfkessel in der Produktion entsteht, kondensiert zu warmem Wasser und wird zur Erwärmung von Wasser in den Gebäuden am Stammsitz verwendet. Auch die Abluft aus den Lüftungsanlagen wird zur Wärmerückgewinnung wiederverwendet, sodass weniger geheizt werden muss.

Photovoltaikanlage

Das neue Logistikgebäude verfügt über eine Photovoltaikanlage, die den selbst produzierten Strom in das unternehmensinterne System einspeist, sodass sich das Gebäude zum Teil selbst versorgen kann. Es kann so ein signifikanter CO2 Anteil eingespart werden: 426.375 kg CO2 werden allein durch die Photovoltaikanlage vermieden.

Im neuen Logistikgebäude soll Regenwasser in einer Zisterne mit einem Volumen von 100.000 Litern Wasser gesammelt werden und der Bewässerung der Gartenanlage auf dem Firmengelände dienen.

KLT Kunststoffboxen als neue Verpackungen

Neu wird auch der Einsatz von wiederverwendbaren und somit umweltfreundlichen KLT Kunstoffboxen sein. In der Praxis heißt das, dass die Boxen zusammengeklappt auf Paletten an Zulieferer und Betriebe versandt werden, so dass diese mit Fertigware zurück geschickt werden können. So kann in Zukunft auf Kartonagen verzichtet werden, was den Müllabfall erheblich reduzieren wird. Die KLT Boxen verfügen über eine lange Haltbarkeit und sind somit über viele Jahre einsatzbereit. Die Boxen werden bereits seit vier Jahren für den Versand für das Zutatenlager verwendet und konnten so ihre Vorteile unter Beweis stellen.

E-Tankstelle

Im Zuge des neuen Energiekonzepts gibt es am Marc Cain Outlet am Standort Bodelshausen neuerdings auch eine E-Tankstelle für die Kunden, die mit ihrem Elektroauto anreisen. Die Kunden können so bequem während der Dauer ihres Einkaufs ihr Auto wieder kostenlos aufladen.

"Mit dem neuen Logistikzentrum haben wir ein weiteres neues, hochmodernes Gebäude in "Cain City" geschaffen. Die Abwicklung sämtlicher Prozesse zu zentralisieren, war nur ein weiterer, konsequenter Schritt in der Firmenhistorie von Marc Cain. Durch das Zusammenführen von mehreren Lagerstandorten und die dadurch kürzeren Durchlaufzeiten garantieren wir eine schnellere Verfügbarkeit am Markt. Wir nutzen effizient Synergien am Unternehmensstammsitz, z.B. bei der Produktkontrolle und der Aufbereitung.

Die Philosophie von Marc Cain ist, dass wir so viel wie möglich inhouse realisieren. Das heißt also auch hier, wir erweitern unsere Unternehmenskompetenz, indem wir die Logistik wie auch unseren Webstore selbst managen statt outzusourcen. Dies bringt uns einen weiteren Wettbewerbsvorteil.

Wir sind sehr stolz auf diese positiven Entwicklungen und unser neues high-tech Logistikzentrum", so Helmut Schlotterer, Gründer, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung.

Logistikzentrum Eckdaten

Funktionsbau 4 Ebenen:  9.700 m2
Lager Grundfläche:      4.750 m2 - Höhe 18 m
Gesamt Grundfläche:    14.450 m2 
Funktionsbau Abmessung Länge:  97 m / Breite 25 m
Lagerbau Abmessung Länge:      97 m / Breite 49 m
Gesamt Abmessung Länge:        97 m / Breite 74 m 
   Generalplanung und Bauleitung Gebäude: 
   HANK + HIRTH Freie Architekten, 72800 Eningen unter Achalm 

Generalunternehmer Geschlossene Hülle: F. Kirchhoff Systembau GmbH, 72525 Münsingen

Intralogistik: Marc Cain GmbH & KNAPP AG, A-8075 Graz

Pressekontakt:

Nina Kron 
Brunnenstr. 34
D-72411 Bodelshausen
Fon +49 7471.709-222
E-mail nina.kron@marc-cain.com
www.marc-cain.com
Original-Content von: Marc Cain GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: