Bauer Media Group, Closer

Nadja abd el Farrag (51) in Closer: "Dass sich Désirée so schlecht über mich äußert, ist enttäuschend"

Hamburg (ots) - Kabarettistin Désirée Nick ist in der aktuellen Staffel Co-Moderatorin bei "Promi Big Brother" und soll dort eigentlich über die VIP-Bewohner plaudern und für Lacher sorgen. Doch leider finden weder ihre Fans, noch ihre Promi-Kollegen besonders witzig, was Désirée dort von sich gibt. Besonders ihre Kollegin und Freundin Nadja ab del Farrag ist zutiefst enttäuscht von der Blondine, nachdem diese sie als "abgehalfterte Sexbombe" bezeichnet hatte. Naddel sagt in der aktuellen CLOSER (EVT 14.09.): "Das hat mich sehr verletzt. Eigentlich betrachte ich Désirée als meine Freundin."

Weil die beiden nach ihrem gemeinsamen Auftritt im Dschungelcamp 2004 gute Freundinnen geworden waren, versucht Naddel, das Verhalten von Désirée zu verstehen. "Désirée hat sicherlich auch Quotendruck und muss abliefern. Bislang lief das ja nicht ganz einwandfrei. Sie kann das alles definitiv besser." Ihre Fans sind allerdings nicht so verständnisvoll und so gibt es im Netz einige fiese Kommentare. So schreibt ein User: "Die Lacher bei Désirée Nick sind doch eingespielt! Im Hintergrund lacht nämlich keiner."

Doch die Komikerin wehrt sich. "Ich habe die Sendung nicht konzipiert, bin Teil des Teams und Teil der Show." Und sie versucht auch, ihre Freundin wieder milde zu stimmen. "Naddel ist eine sehr nette, charakterlich integere (...) Person, über die ich nichts Schlechtes sagen will. In der öffentlichen Wahrnehmung stellt sie aber was anderes dar. Aber als Mensch ist über Naddel nichts Schlechtes zu sagen."

Hinweis an die Redaktionen:

Der vollständige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von Closer (Nr. 38/2016, EVT: 14.09.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Closer zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Closer, Tim Affeld, Telefon: 040/3019-17 61.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 600 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim "We think popular." verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 20 Ländern.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Natja Rieber
T +49 40 30 19 10 34
natja.rieber@bauermedia.com
www.bauermediagroup.com
https://twitter.com/bauermediagroup

Original-Content von: Bauer Media Group, Closer, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Closer

Das könnte Sie auch interessieren: